Dienstag, 24. Oktober 2017

Rezension zu Irresistible - Ein Baby kommt selten allein von Lex Martin






Titel: Irresistible
Ein Baby kommt selten allein

Autor/in: Lex Martin
Übersetzer/in: Maike Stein
Seitenanzahl: 342
Erscheinungstermin: 07.09.2017
Verlag: LYX.digital

Quelle: Verlag




Ein Baby zähmt den Bad Boy ...
Brady, Tattoo-Artist und Harley-Fahrer, ist außer sich vor Kummer: Sein Bruder und dessen Frau sind bei einem Unfall ums Leben gekommen. Nun ist es an Brady, die Beerdigung zu organisieren, die Lavendelfarm seines Bruders zu verkaufen und sich um seine kleine Nichte zu kümmern. Zum Glück ist da Katherine, die auf die kleine Isabella aufpasst und sich auf der Farm auskennt. Schnell kochen die Gefühle zwischen dem muskulösen und tätowierten Bad Boy und der kurvigen Latina hoch ...
Quelle: Verlag





Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Alles was ich gesucht habe war schnell in diesem Buch bzw. der Klappe gefunden.Also habe ich nicht lange überlegt und mir das Buch besorgt.

Auf dem Cover passend zum Buch ein Mann mit einem Kind. Allerdings würde ich mir Brady völlig anders vorstellen. :)

Brady ist einer dieser typischer Badboys, zumindest auf den ersten Blick. Tätowiert, Muskulös, er trägt Bart und fährt natürlich gerne Motorrad. Aber in diesem Buch hat so ein Typ tatsächlich mal etwas Tiefgang und ist studiert. Er hat hier und da Geldsorgen, aber gerät nicht auf die schiefe Bahn. Er arbeitet hart und beschützt die, die er liebt. Er hat das Herz auf dem rechten Fleck und ich habe ihn sofort gemocht.
Als sein Bruder verunglückt muss er sich plötzlich ganz neuen Problemen stellen. Er muss sich um den Nachlass und die Beerdigung kümmern und dann ist da auch noch ein klitzekleines anderes "Ding" um was er sich kümmern muss. :)

Kat ist eine junge, quirlige und lebensfrohe Frau die sich liebevoll um alles auf der Farm kümmert und dafür dort unterkommt um einen Auszeit vom Leben zu nehmen. Sie ist taff und intelligent
Beide merken schnell, dass da etwas zwischen ihnen ist, aber sie haben mit Isabella und der Farm und ihren Gedanken eigentlich schon genug zu tun.

Durch kurze Kapitel die abwechselnd von Brady und Kat erzählt werden, finde ich diese Buch wirklich toll. Es hat für mich alles was ein gutes Buch braucht. Ich habe jede Seite genossen und natürlich auch mit gelitten. Ein Buch ausgestattet mit viel Liebe, Witz und auf Tiefgang. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und die Geschichte war leider viel zu schnell zu Ende.

Brady und Kat sind ein spitzen Team und ergänzen sich super. Die süße Isabella ist ein kleines Traumbaby und dann auch noch ein Buch in dem Katzenbabys und Waschbären auftauchen. Ich bin begeistert!

Einziges kleines "Manko" (aber das ist schon meckern auf hohen Niveau), ich hätte mir gerne eine Happy End gewünscht welches nicht wieder ganz soooo perfekt ist. Wisst ihr was ich meine? Ein "einfaches" Happy End, damit wäre ich mehr als zufrieden gewesen, aber hier muss wieder zum Schluss jedes Klischee rausgeholt werden. ;)






Für alle die mitfühlen, lachen und weinen wollen! Ein emotionales Buch, das aber auch einiges an Erotik zu bieten hat. Für mich die perfekte Mischung.


Cover: 4/6

Inhalt: 5/6

Grundidee: 6/6

Umsetzung:   6/6

Protagonisten:  6/6

Gesamtpunktzahl: 27  Punkte von 30 Punkten



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...