Donnerstag, 7. September 2017

Rezension zu AMANI - REBELLIN DES SANDES - von ALWYN HAMILTON


Titel: Amani
Rebellin des Sandes

Autor/in: Alwyn Hamilton
Übersetzer/in: Ursula Höfker
Verlag: cbt Verlag
Erscheinungstermin: 11.09.2017 
Seiten: 360
Genre: Fantasy, Jugendbuch
















Für ihre Freiheit würde sie alles tun …

Die 16-jährige Scharfschützin Amani will nichts mehr, als Dustwalk, einem Kaff mitten in der Wüste, den Rücken zu kehren. Bei einem Schießwettbewerb, der Amani die Freiheit bringen soll, kreuzt Jin ihren Weg: ein faszinierender Fremder, der von den Schergen des Sultans verfolgt wird. Jin soll zu den Rebellen gehören, die den abtrünnigen Prinzen Ahmed unterstützen. Amani und Jin werden Reisegefährten wider Willen und kämpfen bald ums Überleben – gegen magische Djinn, gegen die Soldaten des Sultans und eine mysteriöse Waffe. Unversehens steckt Amani in einer Rebellion, die das Schicksal ihres Landes entscheiden könnte und ihre Gefühle für Jin offenbart …





Mensch Leutz, wieder so ein Buch, dass ich viel zu wenig auf dem Schirm hatte. Aber da das Taschenbuch am 11.09.2017 erscheint, passt meine Rezension ja prima. 
Das Cover ist super, mit dem kleinen Wirbelsturm aus Sand, der glitzert übrigens. Passt prima zum Inhalt und auch Amani vorne drauf kann ich mir gut vorstellen. 

Amani lebt in einer kleinen Provinz mitten in der Wüste. Dustwalk lebt von der Waffenfertigung, ansonsten gibt es dort nichts, dass für Amani erstrebenswert ist. Sie lebt bei ihrem Onkel und sie hat sich geschworen, dass sie flieht, bevor dieser sie verheiraten kann. Entschlossen ihren Plan umzusetzen begibt sie sich heimlich zu einem Schießwettbewerb. Sie will dort gewinnen und mit dem Geld ihre Flucht ermöglichen. Sie ist die beste Schützin in der Gegend, ihrem Plan sollte eigentlich nichts im Wege stehen. Wäre da nicht dieser mysteriöse Fremde. An diesem Abend muss Amani ihren Plan leider aufgeben, doch wie es das Schicksal so will, trifft sie erneut auf den Fremden. Und ihr ist schnell klar, er ist ihre Karte in die Freiheit...

Die Geschichte hat mich wirklich überrascht. Sie ist eine Mischung aus 1001 Nacht und einer wilden Cowboy Geschichte. Irgendwo mittendrin treffen wir auf Amani. Wenn man jetzt noch einen mysteriösen Fremden dazu legt und ein bißchen Magie, hat man die perfekte Unterhaltung geschaffen. So oder ein wenig anders kann man es beschreiben. Als Leser wird man durch eine fremde und geheimnisvolle und vor allem magische Welt geführt. Es wird gefährlich für unsere Amani und der Leser hat wirklich viel Freude diese Reise gemeinsam mit Amani zu begehen. 

Besonders mochte ich Amani und ihr großes und loses Mundwerk. Manchmal habe ich laut gelacht, das liebe ich an einer guten Geschichte, der Humor darf einfach nicht zu kurz kommen. 
Jin ist sehr geheimnisvoll, aber man schließt ihn schnell ins Herz. Er ist mutig und loyal. Die beiden sind ein tolles Team. 

Ich freue mich sehr, dass der zweite Band noch diesen Monat erscheint, denn das Ende lässt auf noch mehr Spannung hoffen. 



Die Mischung aus 1001 Nacht und wilder Cowboy Schießerei ist wirklich ein Erlebnis. Ich freue mich auf den zweiten Teil. 






4 von 5 Salatköpfen 



1 Kommentar:

  1. Einen wunderschönen guten Abend liebe Julia,
    ich bin soeben auf Euren Blog gestoßen und muss Euch ein ganz großes Lob aussprechen.
    Die Seite ist total toll aufgebaut. Ahhhh und mich ärgert es gerade, dass ich nicht schon früher auf Euch gestoßen bin, nicht zuletzt weil ihr so ein tolles Gewinnspiel hattet:)
    Naja jetzt bin ich jedenfalls da:)
    Das Buch hört sich total interessant an und kannte ich vorher gar nicht- da muss ich gleich mal mich näher mit beschäftigen:)
    Vielleicht habt ihr ja mal Lust bei mir vorbei zu schauen?
    http://www.printbalance.blogspot.de
    Ich würde mich jedenfalls sehr über einen Besuch freuen.
    Euch folge ich nun über google +
    allerliebste Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen