Donnerstag, 17. August 2017

Rezension zu EIN KUSS AUS STERNENSTAUB von JESSICA KHOURY


Autor/in: Jessica Khoury
Übersetzer/in: Gabriele Haefs
Verlag: cbj Verlag
Erscheinungstermin: 10.07.2017
Seiten: 448
Genre: Fantasy, Jugendbuch



















SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.





Dieses Buch hatte ich zwar auf der Wunschliste, aber nicht unbedingt ganz oben. Nach den vielen positiven Worten von anderen Bloggern, hat sich das geändert und ich habe es mir direkt gegönnt. 

Aladdin ist ein Dieb, und alles andere als ein Unbekannter. Er hat mächtige und gefährliche Menschen bestohlen. Mit seinem neuesten Raub hat er sich selbst übertroffen. Doch dieses Mal verändert sich alles, denn er findet eine alte Wunderlampe. Er kennt die Märchen über die Dschinn und die drei Wünsche, doch als er plötzlich der Dschinny Zahra gegenüber steht kann er es nicht fassen. Er weiß schon ganz genau, was er sich wünscht, zumindest glaubt er das, denn Zahra könnte alles verändern, allem voran, seine Wünsche. 

Als erstes bewundert man natürlich das unheimlich verträumte Cover. Habt ihr das Gesicht dort entdeckt? Ich finde das Cover passt sehr gut zum Inhalt. Vor allem zur verträumten Atmosphäre. 
Der Schreibstil der Autorin ist sehr besonders. Er schafft eine wahnsinnig schöne Atmosphäre aus 1001 Nacht. Ich fand die Charaktere wirklich toll und diese Geschichte war einfach mal etwas völlig anderes. 

Zahra hatte es als Dschinny nicht leicht. Man erfährt nach und nach von ihrer Vergangenheit und die ist wirklich reich an Erfahrungen. Ich konnte ihre Sorgen gut nachvollziehen, aber auch ihren Wunsch nach Freiheit. Das hat die Autorin wirklich toll beschrieben. 
Aladdin wird vor allem von seinem Streben nach Reichtum getrieben. Seine Begegnung mit Zahra ist natürlich eine große Hilfe, dennoch ist er sehr vorsichtig mit seinen Wünschen, das hat mir gut gefallen. Er ist klug und mit jeder Seite wächst auch er einem mehr ans Herz. 

Besonders gut haben mir die Damen rund um die Prinzessin gefallen. Hier will ich nicht zu viel sagen, aber die kämpferischen Ladys fand ich wirklich sehr passend auch für die Geschichte. 




Eine wirklich schöne Geschichte, für alle, die es fantastisch und romantisch mögen. Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz, auch, wenn diese Geschichte eher etwas für Zwischendurch ist, wirklich überzeugend. 






4 von 5 Salatköpfen 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...