Freitag, 7. Juli 2017

Rezension zu CHOSEN - DAS ERWACHEN - von RENA FISCHER


Titel: Chosen - Band 2 - 
Das Erwachen
Autor/in: Rena Fischer
Erscheinungstermin: 20.06.2017
Seiten: 496
Genre: Fantasy, Jugendbuch


















Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?





Ich habe mich auf den zweiten Teil und somit den Abschluss dieser Diologie sehr gefreut. Ich fand den ersten Teil super und nach dem miesen Ende war ich wirklich enorm gespannt. 

Emma´s Vater ist Tod. Aden, ihre große Liebe hat ihn umgebracht, zumindest denkt Emma das. Denn Farran hat ihre Erinnerungen an diese verhängnisvolle Nacht verändert. Und nicht nur seine, denn auch Aden ist völlig verwirrt. Jacob versucht indes Emma zu befreien, nichts und niemand kann ihn aufhalten, aber ob er es schaffen kann? 

Ich muss sagen ich hatte mega Schwierigkeiten in die Geschichte zu kommen. Dabei ist der erste Teil noch gar nicht so lange her. Ich hab mindestens 50 Seiten gebraucht bis ich der Geschichte wieder so richtig folgen konnte. Im ersten Teil machen wir ja in der Geschichte immer Sprünge in die Vergangenheit, im zweiten Teil wechselt die Autorin immer zwischen Jacob, Aden und Emma beim erzählen. Einerseits fand ich das gut, so konnte man eben auch Aden und Jacob verfolgen, andererseits, hat mich das mit den vielen Namen davon abgehalten in die Story zu kommen. 

Emma kämpft im zweiten Teil zum großen Teil gegen sich selbst und ihre widersprüchlichen Gedanken und Gefühle. Ihre Kräfte sind sehr durcheinander und sie hat viel Mühe sich zu kontrollieren. Sie ist im zweiten Teil deutlich schwächer. Sie lässt sich von Farran sehr schnell überzeugen und kommt nicht so richtig aus sich heraus. Das fand ich ein wenig schade, im ersten Teil war sie so stark und mutig. 
Aden hatte den schwersten Part von allen. Er hat keine Erinnerungen mehr und dadurch führt er nun ein völlig anderes Leben. Sein starker Charakter kommt in stressigen Situationen aber durch, er ist einfach ein Kämpfer. 
Jacob ergründet die Vergangenheit und ist nicht immer glücklich damit. Dennoch behält er sein Ziel im Auge: Emma. Er riskiert alles, aber reicht das? 

Auch der zweite Teil strotzt nur so vor Spannung und überraschenden Wendungen, aber mir war es gerade zum Ende hin an einigen Stellen zu viel. Das Ende, vor allem die Beziehung zu Farran, fand ich sehr unbefriedigend. Hier hätte ich mir etwas anderes gewünscht, aber alles in allem fand ich auch den zweiten Teil wieder sehr gut. Ich hoffe darauf, dass die Autorin uns bald Nachschub verpasst. 



Ein zweiter Teil, der für mich deutlich schwächer war als der erste, dennoch hatte ich angenehme Lesestunden. 






3 von 5 Salatköpfen 






Chosen - Das Erwachen







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen