Samstag, 13. Mai 2017

BLOGTOUR zu - 18, pleite und planlos - YouTube Benimmregeln




Herzlich Willkommen Ihr Lieben, 
endlich gibt es mal wieder eine Blogtour bei uns. 
Und zwar geht es um das Buch 

"18 pleite und planlos, Aber immerhin sehen wir gut dabei aus" 


von Bettina Brömme. Bei Sonja von Lovin Books konntet Ihr gestern schon erfahren, wie es ist 18 Jahre alt zu werden morgen geht es bei Book Angel um eigene Erfahrungen mit dem "Erwachsen werden", seid gespannt! Bei uns erfahrt Ihr heute ein paar Grundregeln, wenn Ihr mit dem Gedanken spielt YouTuber zu werden. 





"In 18 pleite und planlos" geht es um eine Mädchen Clique und ihre ersten eigenen Pläne. Franzi wird von ihren Eltern und deren Entscheidung den Hof zu verkaufen "kalt" erwischt. Da sie keine Ausbildung als Bankkauffrau beginnen, sondern ihren Traum von einem Studium verwirklichen möchte. Doch um ein Stipendium zu bekommen muss sie bereits jetzt einen aktiven YouTube Channel haben. Gesagt, getan, so schwer kann das doch nicht sein oder?! Ob Franzi und ihre Freundinnen am Ende ihre Träume und Wünsche verwirklichen können, das müsst Ihr schon selbst herausfinden...
Meine Rezension findet Ihr *HIER

Franzi legt recht "blind" los mit dem Videos drehen und hochladen. Damit Euch nicht ähnliche Fehler passieren, wie den Mädels haben wir mal die wichtigen Do´s and Dont´s heraus gesucht: 

Personenrechte

Nicht alle Personen die man filmt dürfen problemlos auch zu sehen sein in den Videos. Hierfür gibt es die Persönlichkeitsrechte. Das bedeutet, alle Personen, die im Video zu sehen sind, sollten gefragt worden sein. Ist das nicht der Fall, sollten Personen unkenntlich gemacht werden. Auch hier gibt es kleine Ausnahmen, zum Beispiel wenn ihr eine Menschenmenge beim einkaufen filmt, dann geht es ja nicht um die Personen direkt. Hier sollte man sich aber, um Probleme zu vermeiden dringend informieren. 

Drehorte

Dieses Thema ist schon etwas tückischer. Erst einmal darf man auch fast überall drehen, solange man nicht auf dem Nachbargrundstück steht und so die Persönlichkeitsrechte wieder angreift. Öffentliche Orte bedürften nicht zwingend einer Genehmigung. Das hängt immer von dem Umfang der Filmerei und vor allem davon ab, ob die Nutzungsrechte von anderen Personen eingeschränkt werden. Klar sein sollte, dass man eine aktuelle Kunst- oder Museumsausstellung nicht einfach so filmen und veröffentlichen darf. Auch hier hilft es wirklich enorm sich vor einem Dreh schlau zu machen, vor allem, wenn man etwas größeres als das Bücherregal im Hintergrund plant. Zuständig ist je nach Drehort hier zum Beispiel das Ordnungsamt. 

So das Video ist im Kasten und dann kommt neben dem schön schneiden auch noch vielleicht Musik dazu oder man möchte zu einem gesungenen Song noch Bilder haben, die man nicht selbst gedreht hat. Fakt ist hier, dass man nicht einfach etwas wild aus dem Internet heraussuchen und kopieren kann. Der Urheber der Dateien hat immer die Hauptrechte, hier kann nur in Absprache gehandelt werden. YouTube selbst stellt aber kostenlose und rechtefreie Sounds zur Verfügung, lediglich in der Infobox sollte man dann den Ursprung der Dateien einbinden. 

Und ganz zum Schluss noch der Hinweis, alles, dass gegen das Gesetz ist wird von YouTube direkt unterbunden. Also wer gegen Menschenrechte oder soziale Regeln verstößt darf sein Video nicht veröffentlichen. Hierzu könnt Ihr einfach mal in den YouTube Regeln stöbern. 

Wir hoffen, wir konnten allen neuen Tubern und allen die es noch werden wollen ein paar Fragen beantworten. Wir freuen uns über Euer Feedback!

Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es 

3 x ein Print von 
"18 pleite und planlos, aber immerhin sehen wir gut dabei aus"

Was Ihr dafür tun müsst? 

Wenn ihr am Gewinnspiel teilnehmen möchtet, sammelt an jedem Tag der Blogtour ein Buchstabenpaar auf dem jeweiligen Blog und setzt es zu einem Lösungswort zusammen. Um im Lostopf zu landen, schickt das Lösungswort bitte an

leonie.dittmann@arena-verlag.de 

Die Gewinner werden automatisch benachrichtigt. Viel Glück!“


Hier nochmal alle Blogtourtage auf einen Blick: 

08.05.2017 
Buchvorstellung und Rezension

09.05.2017
Vorstellung der Clique

10.05.2017
Wie war die Welt als die Autorin 18 wurde?

11.05.2017
Interview mit Bettina Brömme

12.05.2017
Über das 18. Lebensjahr
bei Sonja von Lovin Books

13.05.2017
You Tube Benimmregeln
bei uns Büchersalat

14.05.2017
Tipps für 18 Jährige / Erfahrungen
bei Book Angel 












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...