Sonntag, 30. April 2017

Rezension zu RUF DES MONDES - von PATRICIA BRIGGS


Titel: Ruf des Mondes 
Mercy Thompson Reihe Band 1 

Autor/in: Patricia Briggs
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungstermin: 01.11.2007
Seiten: 384
Genre: Fantasy


















Für Mercy Thompson, Walkerin und Besitzerin einer Ein-Frau-Autowerkstatt, ist das Leben kein Zuckerschlecken. Doch an dem Tag, an dem sie einen Werwolf einstellt, gerät sie in ernste Schwierigkeiten.





Ich hatte in letzter Zeit echt eine ziemliche Leseflaute und habe durch Zufall zu diesem Buch gegriffen und bin enorm froh darüber, denn es konnte mich aus meiner Flaute heraus holen. Das Cover fand ich nicht so ansprechen, da gefallen mir die neuen Cover dieser Reihe deutlich besser. 

Mercy Thompson hat eine eigene Autowerkstatt und ist eine Walkerin. Ein uraltes Erbe, dieses beinhaltet auch die Wandlung in einen Kojoten. Sie hat eine Nase für übernatürliche Wesen und als sie auf einen jungen Werwolf trifft weiß sie eigentlich, dass dieser Ärger bedeutet. Aber sie hat Mitleid mit ihm und schlittert dadurch geradewegs in eine riesige Kiste voller Probleme. Plötzlich hat sie riesige Werwolf Probleme, sprichwörtlich ist die Hölle los...

Der Stil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Ich war direkt in der Geschichte drin, auch wenn es am Anfang schon viele Namen und Informationen sind, die auf den Leser einprasseln. Mercy kommt aber zügig zum wesentlichen und so habe ich die Lesezeit sehr genossen. Ich mochte die Verwebungen der Autorin und der Spannungspegel steigt auch wirklich schnell an. Am Ende gab es nach meinem Geschmack eine Menge Erklärungen und Auflösungen, hier habe ich mich ab und zu schon kurz gelangweilt, aber die Wortgefechte und Wendungen lassen diese kurzen Momente der Langeweile vergessen. 

Mercy Thompson ist alles andere als auf den Mund gefallen. Sie sagt immer was sie denkt, auch wenn das nicht immer eine gute Idee ist und vor allem tut sie immer das Gegenteil von dem was sie soll. Sie ist eine richtige Kick-Ass Heldin und absolut nach meinem Geschmack. Ich freue mich sehr auf den zweiten Band. 

Neben Mercy gibt es noch andere interessante Charaktere. Werwölfe, Vampire und Gnome sind nur Beispiele. Die Autorin hatte hier wirklich tolle Ideen und ich bin gespannt wohin sie uns da nächste Mal führt. 




Ein für mich gelungener Auftakt, ich bin sicher, dass die Autorin diesen aber noch steigern kann. 






4 von 5 Salatköpfen 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen