Donnerstag, 13. April 2017

Gastrezension zu Rock my Heart: Roman (The Last Ones to Know, Band 1) von Jamie Shaw

Bildergebnis für Rock my Heart: Roman (The Last Ones to Know, Band 1) von Jamie Shaw
TitelRock my Heart
Autorin: Jamie Shaw
Verlag: Random House
Erscheinungstermin: 13.02.2017 
Seiten: 384
Genre: Liebe














Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen …




Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut, in pink gehalten mit einem gut aussehendem Mann, der offensichtlich einen Rockmusiker darstellen soll. Ich wurde von dem Cover quasi magisch angezogen.

Der Schreibstil ist locker und leicht, nicht zu anstrengend. Ich bin geradezu über die Seiten geflogen. Die Autorin schafft es immer wieder die einzelnen Kapitel so spannend zu beenden, dass man einfach weiterlesen muss.

Rowan lässt sich von ihrer Freundin Dee zu einem Konzertbesuch der Gruppe „The last Ones to know“ überreden und sich auch sehr sexy von ihr stylen, obwohl das nicht ihr Ding ist. Dee ist ein Charakter, der in Sachen Männer nichts anbrennen lässt, ganz im Gegenteil zu Rowan, sie ist glücklich mit ihrem Freund.
Auf dem Konzert wird sie Zeuge einer sehr unschönen Situation, woraufhin sie die Halle verlässt. Als sie aufgelöst vor dem Club steht, trifft sie auf den Leadsänger der Band Adam Everest. Er lädt sie in seinen Tourbus ein und bietet ihr einen Drink an, den sie auch gerne nimmt. Mehrere Annäherungsversuche von seiner Seite wehrt sie ab, bis sie sich dann aber doch zu einem Kuss hinreißen lässt, der ihr nicht so schnell wieder aus dem Kopf geht.
Adam Everest ist ein Rockstar und bedient in jeder Hinsicht dieses Klischee. Angefangen beim Kleidungsstil und seinem Auftreten, bis hin zu den Groupies, schmachtenden Mädchen und bedeutungslosen Frauengeschichten. 

Genau das weiß Rowan auch und macht sich keine Illusionen, dass es bei ihr anders sein könnte, wenn sie seinen Avancen nachgibt.
Sie versucht ihn zu vergessen, was ihr leider so gar nicht gelingen will und als sie feststellt, dass er in einem ihrer Collegekurse sitzt, macht das die ganze Sache nicht einfacher für sie. Da kann ihr nicht mal ihr neuer schwuler bester Freund und Kommilitone Leti helfen.
Wochenlang beachtet Adam sie nicht, er weiß ja auch nicht einmal, dass sie auch in diesem Kurs sitzt, bis Adam der Rauswurf aus dem Kurs droht. Geistesgegenwärtig bietet sie ihm ihre Hilfe an und er nimmt sie daraufhin mit auf einen Roadtrip, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen sollte.

Ob es dann am Ende das Happy End gibt, oder ob Adam seinen Klischees treu bleibt, muss jeder selber herausfinden.

Das war mein erstes Buch über Rocker und Musiker und ich muss sagen es hat mich wirklich begeistert. Irgendwo kann man sich mit dem einen oder anderen Charakter sehr gut identifizieren und deren Situationen nachvollziehen.

Der erste Teil dieser Reihe lässt für mich wirklich keine Gefühlsduselei aus, von Himmelhochjauchzen bis zu Tode betrübt ist hier wirklich alles dabei, eine Achterbahnfahrt der Gefühle sowohl für die Charaktere als auch für den Leser. Vor allem die ganzen Nebencharaktere, ob nun die Freunde von Rowan, Dee und Leti, oder den Jungs der Band,  hauchen dem Buch noch mehr Leben ein.




Ich bin gespannt auf die nächsten Teile. Dieser hier ist absolut empfehlenswert!

Cover: 6/6

Inhalt: 6/6

Grundidee: 6/6

Umsetzung:   6/6

Protagonisten:  6/6

Gesamtpunktzahl: 30 Punkte von 30 Punkten





Marion

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...