Freitag, 24. März 2017

Rezension zu TRÜMMERWELTEN von ANN-KATHRIN KARSCHNICK UND FELIX MÜNTER


Titel: Trümmerwelten 
Das Geheimnis der Alice Sparrow

Autor/in: 
Ann-Kathrin Karschnick und Felix Münter
Verlag: Papierverzierer Verlag
Erscheinungstermin: 14.03.2017
Seiten: 323
Genre: Fantasy













Noemi lässt Probleme verschwinden. Charlie ist Geheimnisträger. Beide verfolgen dasselbe Ziel, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen und ohne voneinander zu wissen, denn sie beide wollen die verschollene Insel Anker im Wolkenmeer finden. Eine sagenumwobene Insel der Weisen, auf der alle Geheimnisse der früheren Herrscher zu finden sein sollen. Ihr einziger Hinweis lautet: Alice Sparrow. Wer ist diese Frau und was hat sie mit der verschollenen Insel zu tun?






Der Klappentext hat mich direkt angesprochen, wie kann man da Nein sagen?

Charlie ist Geheimnisträger und nach dem Tod seines Meisters erhält er durch diesen ein neues Ziel, er will den Anker finden und so die Lebensaufgabe seines Meisters beenden. 
Noemi erledigt unbeliebte Aufgaben ihrer Auftraggeber, Mord ist da keine Ausnahme, aber auch Stehlen ist eines der Dinge in denen Noemi gut ist. Durch einen Zufall rückt das Medaillon aus ihrem Besitz in den Vordergrund und Noemi begeht eine gefährliche Reise. 

Die Welt, die die Autoren erschaffen haben ist definitiv einzigartig. Ich hatte in den ersten Kapiteln zwar etwas Probleme mich zwischen all den neuen Begriffen und Örtlichkeiten zurecht zu finden, aber danach kam ich sehr gut voran. Der Spannungspegel war vor allem am Kapitelende immer sehr hoch, echt gemein ;) 
Die Autoren erzählen abwechselnd aus der Sicht von Noemi und Charlie. 

Charlie ist fast ein bißchen die gute Seele der Geschichte, zumindest im Vergleich zu den anderen Protagonisten. Er missbraucht seine Macht nicht gerne und ist auch kein Freund von körperlicher Gewalt, dennoch ist er sehr zielstrebig und für manche "Dinge" hat er ja Gurney ;) 

Noemi ist Gurney ähnlich. Beide gehen keiner Schlägerei aus dem Weg und das obwohl Noemi sehr gläubig ist und mehrmals am Tag ihren Glauben huldigt. Ich würde behaupten, sie ist die wilde Seite in diesem Buch.  

Mir hat die Grundidee gefallen und es ist endlich mal etwas neues. Ich finde die Verbindungen zu den "Piraten" sehr gut verwoben. Ich hätte mir hier und da den Ton noch etwas rauer vorstellen können, aber das ist reine Geschmackssache. Ich persönlich sympathisiere übrigens mit Noemi, ich mag einfach starke Frauen. 

Das Ende war....mmmmhhh.....hach.....ich weiß nicht...... zum schreien....

Also ich könnte mir eine Fortsetzung vorstellen, es sind einfach noch so einige Fragen offen geblieben ;) 

Trümmerwelten gehört für mich eher in die Richtung High Fantasy, also keine soooo leichte Fantasy Kost, eher etwas für eingesessene Fans ;) 



Trümmerwelten besticht durch die sehr gut durchdachte Welt und zwei grundverschiedene Protagonisten. 





5 von 5 Salatköpfen 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...