Freitag, 3. März 2017

Rezension zu Dirty Rowdy Thing - Weil ich dich will (Wild Seasons 2) von Christina Lauren

Verlag: HarperCollins
Erscheinungstermin: 18.07.2016
Seiten: 304
Genre: Erotik, Liebe


Vorsicht Spoiler zu Band 1!







Bildquelle: Verlag


Harlow überlässt nichts dem Zufall. Das einzig Chaotische in ihrem Leben war die spontane Vegas-Blitzehe mit dem umwerfenden Kanadier Finn, der ihr eine unvergessliche, wilde Nacht bescherte. Eigentlich hatte sie die Sache abgehakt, doch als eine familiäre Krise sie aus der Bahn zu werfen droht, kommt ihr Finns unverhoffter Besuch als Ablenkung gerade recht …Finn weiß, dass es starken Frauen wie Harlow guttut, im Bett einfach mal die Kontrolle abzugeben. Logisch, dass er seiner scharfen Ex die offenbar schmerzlich vermissten Höhepunkte spendiert, auch wenn er eigentlich gerade ganz andere Probleme hat. Aber wer sagt schon Nein zu sensationellem Sex ohne Verpflichtungen? Doch dann stellt Finn verblüfft fest, dass er mehr von Harlow will …


Quelle: Verlag



Nach dem ersten Teil der neuen Reihe ging es direkt mit dem zweiten weiter. ;)

In diesem Band geht es um Harlow und Finn, wir kennen sie bereits aus dem ersten Band:„Sweet Filthy Boy“. 

Ja, man kann die Bücher natürlich auch unabhängig voneinander lesen, aber mir gefällt es der Reihe nach besser, weil man die Protas ja meisten schon aus den Büchern davor etwas kennen lernen durfte.

Wer Band 1 noch nicht gelesen haben sollte, sollte ab hier nicht weiterlesen ;) Spoiler lassen sich bei manchen Sachen nicht ganz vermeiden, und es wäre schade, wenn ich euch den Spaß am lesen verderbe oder? 

Harlow und ihre Freunde sind wieder daheim in San Diego, nach der spontanen Hochzeit in Vegas, haben Harlow und Finn natürlich eine Annullierung beantragt.
Aber so ganz egal sind sie sich nicht. Die Chemie stimmte von Anfang an...in jeder Hinsicht. ;)


Durch Zufall eröffnet Oliver, der gemeinsame Freund von Ansel und Finn in San Diego ein Comcibuch Geschäft und Finn will sich die Eröffnung des Ladens nicht entgehen lassen. Er verbindet also Berufliches mit Privaten und fliegt für einige Zeit nach San Diego.



Harlow ist eine perfekt durchorganisierte junge Frau, die weiß was sie will und dies meistens auch gerade heraus sagt. Finn dagegen ist der grobe, wortkarge Fischer, der lieber für sich auf dem Wasser ist. Wenn da nicht Harlow und ihr großes Mundwerk wäre...


Aber, wenn alles Friede, Freude, Eierkuchen wäre, dann hätten die Leser wenig und recht langweiliges zu lesen oder? Also muss noch hier und da ein kleines Drama eingebaut werden um die Spannung zu halten. 

Beide wissen recht schnell, was sie wollen und wen sie wollen. Allerdings spielen beide in einer völlig anderen Liga und das macht Finn teilweise sehr zu schaffen. Auch die plötzliche Erkrankung von Harlow´s Mum überschattet die Gefühle der beiden.

Ob es ein Happy End gibt? Das müsst ihr wohl selbst lesen! Ich bin währenddessen schon mal mit dem 3 Band beschäftigt. ;)

Ein guter 2. Band, auf gehts zu Band 3! ;)

Cover: 4/6

Inhalt: 5/6

Grundidee:  4/6

Umsetzung:    5/6

Protagonisten:  6/6

Gesamtpunktzahl:  24 Punkte von 30 Punkten








Wild Seasons Reihe
Band 1: Sweet Filthy Boy
Band 2: Dirty Rowdy Thing
Band 3: Dark Wild Night 
Band 4: Wicked Sexy Liar ET März 2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...