Dienstag, 17. Januar 2017

Rezension zu Heartbeat Rock: Lovesong für dich von Mela Nagel

Verlag: Arena Verlag
Erscheinungstermin: 19. Oktober 2016
Seiten: 321
Genre: Roman







Bildquelle: Verlag


Klappentext

Liebe, Beats und eine Bonusplaylist –


Wie schreibt man den perfekten Song? Beauftragt von einer Plattenfirma, soll Clara, einst ein gefeierter Rockstar, der Band Mars Comes und ihrem sturen Frontmann Daniel aus der Schreibblockade helfen.  Der will aber keine Hilfe – und schon gar nicht von Clara! Und gerade als das Eis zwischen ihr und dem Sänger endlich zu schmelzen beginnt und die beiden sich näherkommen, funkt Claras Vergangenheit dazwischen …

Quelle: Verlag



Meine Meinung

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Dies war mein erstes digi:tales aus dem Hause Arena.

An dem Cover lässt sich nur grob erahnen, um was es in dem Buch gehen könnte, eine Geschichte über die Musik und die Menschen dahinter.
Es passt ganz gut dazu und verrät wirklich nicht zuviel.

In dieser Geschichte geht es um die Hauptprotagonistin Clara und ihre Vergangenheit. Was genau geschehen ist kommt wirklich nur Stück für Stück ans Licht. Das hat mir aber in diesem Fall wirklich gut gefallen. Immer mal wieder Rückblenden in das vergangene Geschehen, um ihr Verhalten in der Gegenwart zu erklären und zu begreifen.
Sie muss sich ständig mit Ihren Ängsten und Erfahrungen auseinandersetzen und kommt nicht so recht los von ihrer Vergangenheit. Eine lange Zeit igelt sie sich ein und lässt niemanden an sich heran.
Die Liebe zur Musik ist ihr Anker und gleichzeitig ihr Fluch. Als sie dann auf Daniel und seine Band trifft um ihnen aus einem musikalischem Tief zu helfen, wird sie immer wieder mit ihrem alten Leben konfrontiert. Hier und da macht sie sich selbst das Leben natürlich um so schwerer. Es gelingt ihr nicht los zu lassen und stößt so manchen dadurch gegen den Kopf.

Daniel ist ein verschlossener, junger Mann der glaubt sein Talent Songs zu schreiben verloren hat. Er trägt einen inneren Kampf aus und lässt niemanden an sich heran. Seine Bandkollegen und gleichzeitig besten Freunde wissen sich nicht mehr zu helfen. Die Band steht kurz vor dem Aus. Clara muss einen Weg finden dies zu verhindern. Ob es ihr gelingt? 


Ein Buch mit Tiefgang, was man nicht wirklich aus der Klappe erlesen kann. Für mich eine kleine Überraschung. Obwohl es nicht unbedingt meine typische Lektüre ist/war, muss ich sagen, dass es mir im Großen und Ganzen ganz gut gefallen hat. Hier und da hätte ich Clara nur zu gerne etwas geschüttelt. ;)

Also für alle die Überraschungen mögen...
Über Claras Vergangenheit erzähle ich mit Absicht nichts. Ich finde das muss man selbst lesen und ich möchte euch ja auch nicht spoilern. Wir haben viel Musik, einen Spritzer Humor und einen Hauch Romantik. Eine gute Mischung wie ich finde. 

Fazit

Ein überraschendes Buch mit Tiefgang.

Bewertung

Cover: 5/6

Inhalt: 5/6

Grundidee: 5/6

Umsetzung:    5/6

Protagonisten:  4/6

Gesamtpunktzahl:  24 Punkte von 30 Punkten





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen