Dienstag, 13. Dezember 2016

IM TEST: MYTHOS ACADEMY MALBUCH UND STIFTE



Heute haben wir mal wieder etwas getestet und zwar das Malbuch zur Mythos Academy Reihe. Wie es uns gefallen hat, schaut selbst....



Julia ist ja ein bekennender Fan der Mythos Academy Reihe. Im Grunde liebt sie alle Bücher der Autorin und sie haben einen festen Platz in ihrem Regal. 

Beim stöbern hat Julia das Malbuch entdeckt und natürlich musste sie es haben. Und dann als sie es endlich in den Händen hielt war klar, dass sie ihre Meinung mit uns teilt. 

Die Infos


Mythos Academy Malbuch
Seiten: 48 
Verlag: Piper ivi
Erscheinungsdatum: 04.10.2016
Autor/in: Jennifer Estep
Illustrator/in: Elisandra Sevenstar
Übersetzer/in: Vanessa Lamatsch




Das Cover finde ich ansprechend und daher war ich gespannt auf den Inhalt. Mit seinen 48 Seiten ist es ein gutes Mittelmaß für ein Malbuch. Ich habe schon deutlich dickere in der Hand gehabt. 



Zu jedem Bild gibt es auch einen Kommentar oder ein Zitat aus den Büchern. Die sind meist nett gerahmt. Ich muss sagen, ich hätte die Zitate nicht gebraucht. Dann hätte man vielleicht die eine oder andere Zeichnung mehr bekommen. 

Ich hatte keine großen Erwartungen an das Malbuch, muss aber sagen, dass mir die Zeichnungen auf den meisten Seite zu ungenau sind. Ich hätte mir hier deutlich mehr gewünscht. Vieles sieht nicht aus als wäre es von einer Zeichnerin, eher von einem Fan oder einem Laien. Hier hätte ich mir einfach deutlich mehr Genauigkeit gewünscht. Das ist super schade, weil ich echt Fan dieser Reihe bin, aber das Malbuch ist für mich einfach kein Hingucker, leider. 



FAZIT

Das Malbuch ist nett, aber für mich als Fan ist es dennoch kein Must Have. Schade, hier hatte ich mir mehr gewünscht. 






Zu den Stiften



LIHAO Gelschreiber Gelstifte 
48 Stück im Paket
unter Anderem mit Glitzer und Neon











Als ich begonnen habe mit dem Malen in den Ausmalbüchern habe ich schnell festgestellt, dass ich mit den Buntstiften die ich besaß nicht zufrieden war. Es waren mir einfach zu wenig Farben, zu wenig Ausdruck insgesamt. Daher habe ich mich für ein paar Gelstifte entschieden. 

Insgesamt enthält das Paket 48 Stifte in verschiedenen Ausführungen. Man erreicht mit ihnen daher auch völlig verschiedene Ziele. Das mag ich besonders, die Vielfalt der Farben. 


Was ich nicht mochte liegt klar auf der Hand. Ich hätte mir unten statt einer Mine eine Kugel gewünscht. Einen Gelroller in dem Fall. Aus folgendem Grund. Bei manchen der Stifte läuft die Farbe super und das Ausfüllen der Bilder klappt prima. Bei einigen jedoch ist die Mine zu fein, dass das Ausfüllen eines Bildes wirklich Probleme macht. Das einzige was man erreicht sind Kratzer im Papier des Malbuches. Das war überhaupt nicht in meinem Sinne. 


FAZIT

Ich bin definitiv noch nicht am Ende angekommen bei der Suche nach den richtigen Stiften. 


Wie sind Eure Erfahrungen? Habt Ihr vielleicht schon die perfekten Stifte gefunden? Ich freue mich über Tipps. 


Kommentare:

  1. Polychromos oder Prismacolor, einfach die besten Buntstifte !

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Meine Challengeseite ist online und damit auch das erste Motto für den Januar ;)
    Auch findest du dort die Tabelle mit den Punkten, die ich dann immer am 11. des Folgemonats auf den neuesten Stand bringe; deshalb bitte alles was du zum Motto liest hier bis zum 10. aktualisieren!

    Ich bräuchte dann auch deine neue Challengeseite bis Ende des Jahres!

    Ich wünsch dir viel Spaß :)

    Motto Challenge 2017

    Liebe Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Huhu. Das Malbuch fand ich so furchtbar, ich war echt enttäuscht. Zum Ausmalen nehme ich am liebsten die Tuschestifte von Faber-Castell. Oder Wassermalstifte :-)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke, ich muss auch sagen, dass ich enttäuscht war. Zum Glück habe ich mich mit einem neuen getröstet *kicher LG Julia

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...