Donnerstag, 1. Dezember 2016

BLOGTOUR - 10 TAGE IN VANCOUVER - FANMODUS




Herzlich Willkommen zur Blogtour 10 Tage in Vancouver. Gestern konntet Ihr bei Binchens Bücher etwas zur Protagonistin Lara erfahren. Morgen geht es bei Mimos-Welt zum Thema Vancouver weiter. Heute widmen wir uns ganz dem FANMODUS. 





Erst einmal machen wir uns mal über den Begriff etwas schlau, kann ja nicht schaden. In der Definition war es gar nicht so einfach etwas brauchbares zu finden, obwohl das stimmt nicht ganz, ich hätte etwas über Temperaturregelung lernen können, vielleicht ein anderes Mal. 😂

Wir splitten also mal die Worte und stellen fest, dass:   

Ein FAN ist ein Mensch, der längerfristig eine leidenschaftliche Beziehung zu einem für ihn externen, öffentlichen, entweder personalen, kollektiven, gegenständlichen, abstrakten oder sportlichen "Fanobjekt" hat und in die emotionale Beziehung zu diesem Objekt Ressourcen wie Zeit und/oder Geld investiert. In diesem Fall geht es um einen Schauspieler, das kann ich ja verraten. 

Der Modus ist die Art und Weise etwas zu tun. Im Fan Modus flippt man eindeutig völlig über alle Normen aus. 



Ich glaube persönlich, dass der "FanModus" vor allem im Teenie Alter enorm vorhanden ist. In dem Alter ist man empfänglich für Boybands oder Girlbands oder süße Schauspieler. Man kann aber auch bei einem Maler, Töpfer oder Designer in den FANMODUS verfallen. 

Wie der Modus sich äußert ist natürlich bei jedem Menschen anders. Manche besuchen jedes Konzert ihres Stars, sammeln Autogramme und hängen Poster von ihren Idolen an die Wand oder kaufen Werbeprodukte von ihren Stars. 


Ich muss gestehen ich selbst bin als Teenie voll im Fanmodus mit Caught in the Act gewesen*Schwärm


Ich habe jeden noch so kleinen Ausschnitt der vier gesammelt, mein Zimmer tapeziert mit Postern und die Cd´s liefen rauf und runter. Ansonsten war ich glaube ich eher ein entspannter Fan. Ich habe mal in Berlin Alexandra Neldel getroffen, beim Bummeln. Ich habe sie natürlich angesprochen, das war mir super unangenehm, aber ein Autogramm zu bekommen war toll. Mein Fanmodus ging aber nie weiter. Benno Fürmann haben wir auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin auch gesehen, aber da er sein Kind auf dem Arm hatte haben wir ihn nicht angesprochen. Das fanden wir doch zu privat. Also unser Modus ging nie über die Grenzen der Normalität. ;) 

Was Bücher angeht war mein FANMODUS eindeutig schon immer schlimmer. Ich muss sie wirklich alle besitzen, ich habe sooooo viele, dass ich nicht mal weiß, ob ich sie jemals alle lesen kann. Aber bei Büchern gilt die Devise: Haben Haben Haben!

Und dann gibts da noch den völlig verrückten FANMODUS. So wie in 10 Tage in Vancouver. Lara lässt ihr ganzes Leben hinter sich und reist nach Vancouver um dort auf Patrick Wellet zu treffen. Er spielt in ihrer Lieblingsserie "Smarttown" die männliche Hauptrolle. Sie ist absolut verliebt in ihn und wirklich so wahnsinnig nach Vancouver zu fliegen. Sie will ihm so nah wie möglich sein. Ob sie das schafft? Das verrate ich natürlich nicht. Dazu müsst Ihr das Buch schon selbst lesen!

Gewinnspiel
Zu gewinnen gibt es: 


1. Preis
1x Taschenbuch “10 Tage in Vancouver” mit Mousepad

2. Preis
1x Taschenbuch “10 Tage in Vancouver” mit Tasse

3. Preis
1x eBook “10 Tage in Vancouver” im Wunschformat mit Kuli


Was Ihr tun müsst um zu gewinnen?

Beantwortet unsere Frage einfach in den Kommentaren und schon seid Ihr dabei! Mitmachen könnt Ihr einschließlich zum 03.12.2016. 

Ausgelost wird am Ende unter allen Kommentierenden!

Habt Ihr schon einmal etwas völlig verrücktes im FANMODUS gehabt? Oder seid Ihr nie im FANMODUS? Für was könnt Ihr Euch begeistern?

Mit  der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. 

Hier findet Ihr noch einmal alle Tourdaten auf einen Blick: 

28.11.
Autorenvorstellung und Interview
bei Eva von buecherfanseite

29.11.
Wenn Leser in Romanen Entscheidungen treffen können
bei Manja von manjasbuchregal

30.11.
Vorstellung der Protagonistin Lara
bei Sabrina von binchensbuecher

01.12.
Fanmodus an
bei uns Büchersalat

02.12.
Vancouver
bei Michelle von mimos-welt

04.12
Gewinnerbekanntgabe




Kommentare:

  1. Hallo,
    also so im Jugendzimmer Atmosphäre schon geschwärmt, aber so das man immer alle Konzerte oder Autritte des Idols besucht, eher nicht. Dazu hatte ich viel zuviel Respekt vor den Menschenmassen. Ich fühle mich in solch einer Atmosphäre auch nicht wohl. Aber auch du hast schön berichtet danke dir für die Blogarbeit.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  2. Sonjas Bücherecke1. Dezember 2016 um 17:22

    Hallo,

    ein toller Beitrag. Ich kann schon für was schwärmen, sei es ein guter Sänger und auch eine tolle Ausstellung. Aber wie schon Alex geschrieben hat, ich hasse Menschenansammlungen genau so wie sie.

    Wünsche dir einen schönen Abend.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Bis auf mein Kinderzimmer wild mit postern und bilder dekorieren und musik rauf und runter habe ich weiter auch nix im fanmodus gemacht :-)
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerne mein glück auch weiter für beide printausgaben versuche...

      Löschen
  4. Danke liebe Julia für den tollen Beitrag. :)

    Habe da eine witzige Geschichte dazu. Ich wusste nicht, dass man einen Ventilator als FAN bezeichnet, und auf Mauritius meinte der Vermieter des Appartements, er hätte einen FAN, den ich nutzen könnte.
    Dass ich dort war, um in aller Ruhe mein Buch zu überarbeiten, wusste er natürlich nicht.
    Ich dachte nur, *...woher in aller Welt weiß der, dass ich für jemanden schwärme und darüber ein Buch geschrieben habe?*
    Den Rest verstand ich auch nicht, er sprach sehr schlechtes Englisch. Ich verstand nur das Wort FAN...!

    Bis ich irgendwann gerafft habe, dass es um einen Ventilator geht ! looolll

    Ich habe eigentlich immer für i-wen geschwärmt. Ich war allerdings viel zu schüchtern, um aus diesem Schwärmmodus rauszukommen.

    Da kam jeden Morgen ein total süßer Typ zur Bushaltestelle, an der ich stand um zur Schule zu fahren. Ich war jeden Morgen total aufgeregt, konnte nichts essen und wartete immerzu bis er um die Ecke kam. Wenn er mal nicht kam, war der Tag gelaufen. Wenn er erschien, schmachtete ich ihn an und hoffte er lächelt mal in meine Richtung. Tat er aber nicht, denn ich traute mich ja auch nicht zu lächeln.

    Vermutlich bemerkte er mich nicht einmal. Da war ich 13 oder 14 und so ging das dann weiter. Es gab immer irgendein Schwärmobjekt für mich, und wenn es ein Sänger oder Schauspieler war. :o)

    Nun seid ihr dran.

    Bis morgen dann bei Michelle

    Alles Gute für euch

    von Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. N'Abend,
      ersteres klingt ja sehr lustig*lach*. Das mit dem Jungen und der Bushaltestelle kommt mir sehr bekannt vor, denn genau das hatte ich auch schon😆(da war ich 13, ist also noch nicht allzu lange her).
      LG Sarah

      Löschen
  5. Hallo,

    also was verrücktes als Fan habe ich bisher noch nicht gemacht. Mir reicht das schwärmen voll aus. :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Es gab mal so ein Sänger in München, der wohnte in der Nähe von Münchner Freiheit. Meine Freundin und i sind dort hin und haben stundenlang gewartet.
    Und als er dann wirklich raus kam konnte ich mich nicht mehr bewegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Name vergessen. Doreen mösel

      Löschen
  7. Hallo

    ich habe noch nie einen solchen Fan-Moment gehabt, da ich zwar viele Personen gerne mag, aber nicht wirklich Fan von ihnen bin :)

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hallo :)

    So richtig im Fanmodus war ich noch nie. Allerdings werde ich bei richtig guten Konzerten gerne mal dazu verleitet den Namen der Band oder Sänger lauthals zu kreischen. Man will ja zwischen all den kreischenden Fans nicht auffallen. ;)

    Liebe Grüße
    Alicia
    (alicia@joerg-neu.de)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, also ich denke, wenn man ein Konzert besucht, ist man irgendwie automatisch im Fanmodus, mal mehr und mal weniger, je nachdem.
    Ich war vor einigen Jahren auf einem Nena-Konzert und ich weiss noch, dass ich es irgendwie unglaublich fand, sie auf der Bühne zu sehen, denn ich bin eigentlich schon seit meiner Kindheit ein Fan gewesen.
    Viele Grüße, Manu(ElasBookinette)

    AntwortenLöschen
  10. Guten Abend,
    vielen Dank für deinen schönen Beitrag. Das mit den Büchern spricht mir aus der Seele, denn genau das hab ich auch(Erstmal haben ist immer gut, immerhin weiß man ja nie was noch so kommt😄). Ansonsten war ich eigentlich noch nie sooo wirklich im Fanmodus(ich hab mir lediglich mal ein T-Shirt von der Person für die ich schwärme gekauft[okay, das klingt echt dämlich😆]). Ich bin für so einen extremen Fanmodus aber auch definitiv zu schüchtern, weshalb ich Personen lieber still und heimlich anhimmle😋.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  11. GLÜCKWUNSCH an die drei Gewinner. :)
    Ihr werdet demnächst Post von mir bekommen und könnt euch schon jetzt auf ein vorgezogenes pinkes Weihnachtspäckchen freuen.
    An alle, die dieses Mal kein Glück hatten, mein Buch aber trotzdem gerne lesen würden. Ich möchte euch hiermit nochmals auffordern mir eine E-mail an getzi@go4more.de zu senden, denn dann bekommt ihr auch etwas Schönes.
    Sollte einer von euch eine Seite haben auf der ihr Rezensionen veröffentlicht ( sei es ein Blog, eine facebook oder Instagram Rezi Seite) so meldet euch in jedem Fall. Jeder Blogger oder öffentlicher Rezensent kann ein gratis E-Book erhalten.
    Alle, die lieber auf Papier lesen, ich würde mich mega freuen, wenn ihr euch mein Buch bestellt, denn es lohnt sich und ihr werdet es nicht bereuen. Schon weil es so wunderbar pink aus dem Regal heraus leuchtet.
    Ich danke euch allen für die tollen Kommentare, vor allem Manja, Michelle, Eva , Julia und Sabrina für die super schönen Beiträge und würde mich freuen euch alle bei der nächsten Blogtour wiederzusehen ( ähm , lesen)
    Die Fortsetzungen stehen auf der Startrampe, es geht im April 2017 mit der Story um LARA&TIM weiter, im Juli 2017 folgt dann unser Traumpaar LOU&LARA und im Oktober erfahren wir dann was bei LARA, MICK & RON so passiert ist.
    Ich zähle auf euch !
    Eure Jutie Getzler

    AntwortenLöschen