Dienstag, 15. November 2016

Rezension zu DARK LOVE - DICH DARF ICH NICHT BEGEHREN - von ESTELLE MASKAME


Titel: Dich darf ich nicht begehren
Dark Love 3

Autor/in: Estelle Maskame
Übersetzer/in: Bettina Spangler
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungstermin: 19.09.2016
Seiten: 416
Genre: Roman, Liebe












Zwischen Tyler und Eden war es von Anfang an die große Liebe - tief, echt und kompromisslos. Als Tyler einfach abhaut, weil er den Konflikt mit seiner Familie nicht erträgt, ist Eden tief verletzt. Um Tyler endgültig zu vergessen, geht sie zum Studium nach Chicago und stürzt sich sogar in eine halbherzige Beziehung zu einem anderen Jungen. Doch kaum steht sie Tyler in den Semesterferien wieder gegenüber, muss Eden feststellen: Sie kommt einfach nicht über ihn hinweg. Und Tyler geht es genauso, ob er will oder nicht. Wird er nun endlich über seinen Schatten springen und sich zu Eden bekennen, koste es, was es wolle? 




Nun ist er da, der dritte Band und damit der Abschluss dieser Trilogie. Ich habe diesen Band herbei gesehnt, denn ich fand die ersten beiden Bände ja sehr gut ;) Ob mir das Ende gefallen hat? 

Es ist ein Jahr vergangen seit Tyler Eden verlassen hat. Ein Jahr voller Trauer, Wut und Unverständnis. Eden hat viel aushalten müssen, allein, denn Tyler ist fort, für immer. Zumindest denkt Eden das, denn plötzlich ist Tyler wieder da und für beide ist schnell klar, es muss einen Abschluss geben, für alle Beteiligten. 

Wir landen mitten im Geschehen und bei Eden. Es geht ihr alles andere als gut mit der Situation. Ihr Vater scheint sie zu hassen und lässt sie das immer wieder spüren. Eden gibt ihr bestes den Kopf "über Wasser" zu halten, doch das hat einen hohen Preis, sie hat ihr Herz eingeschlossen in all der Wut auf Tyler. Doch dann ist er plötzlich wieder da und in Eden explodiert alles. Tyler hat sie allein gelassen mit all dem Spott und dem Gerede, mit ihrem Vater, seinem Bruder und mit ihrem Schmerz. Kann er das jemals wieder gerade biegen? Können sie ihre Liebe retten? Oder ist nun doch alles vorbei? 

Ich fand den Abschluss für die Trilogie gut. Einiges ging ziemlich schnell, vor allem die Tatsache, dass Eden plötzlich "erwachsen" wird. Im zweiten Teil war sie deutlich schwächer. In diesem Band gewinnen beide Charaktere wieder an Fahrt und dennoch muss ich sagen ist Tyler mein Favorit. Ich mochte seine Wandlung, er ist ein toller Typ geworden und die Sache mit den Stief Geschwistern fand ich eh zu hoch gehoben. 

Hier und da hätte ich mir kleinere Verbesserungen gewünscht, oder vielleicht etwas mehr Realität *zwinker, aber alles in allem habe ich auch den dritten Band wieder viel zu schnell gelesen gehabt. Ich wünsche mir ganz bald Nachschub von der Autorin!

Fazit

Ein guter und für mich befriedigender Abschluss dieser Trilogie. Auf Wiedersehen Tyler ;)  







4 von 5 Salatköpfen 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...