Montag, 10. Oktober 2016

Zu Gast bei der 1. Lesung von Claudia Pietschmann

Halli Hallo meine Lieben,

gestern Abend war es endlich soweit. Die erste Lesung von Claudia Pietschmann, der Autorin von GoodDreams fand in einer kleinen urigen Bar in Halle Saale statt. 



Da ich Hallenserin bin, konnte ich mir dieses Event natürlich nicht entgehen lassen. Die Bar füllte sich schnell und es mussten zusätzliche Stühle geholt werden. Es kam sogar Überraschungsbesuch extra aus Grimma für diesen Abend, das soll schon etwas heißen. 



Kennt ihr GoodDreams schon? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit!




Claudia ist eine wirklich sehr nette und sympatische Persönlichkeit, die (leider gestern völlig erkältet) ihr erstes Buch vorgestellt hat.

Um was geht es:

Leah will nicht mehr träumen. Zu sehr treibt sie die Angst um, nicht in die Realität zurückkehren zu können. Ihr Zwillingsbruder Mika versteht Leah nicht. Er ist Profiträumer und verdiente lange mit seinen Träumen Geld. Geld, das die Geschwister dringend für ihren kranken Vater brauchen. Eines Tages erhält Mika eine anonyme E-Mail und damit die Chance auf 250.000 Dollar: Er soll bei einem geheimen Spiel mitmachen und gegen drei andere Jugendliche antreten. 
Das Ziel des Spiels? Ungewiss.  
Der Startpunkt? Im Traum.  
Das Problem: Seit Mika an Schlafstörungen leidet, ist für ihn ans Träumen nicht mehr zu denken. Ihre einzige Chance ist Leah. Sie muss ihre Angst überwinden und in den Traum eines Unbekannten aufbrechen. In einen Traum, der zum Albtraum wird – und der etwas enthüllt, das Leah und die gesamte Menschheit erschüttern wird …




Ich fand den Abend sehr schön. Die Cocktails waren köstlich. ;) 
Leider ging er viel zu schnell zu Ende und wir haben uns gleich für die Frankfurter Buchmesse wieder verabredet. 

Ich freue mich auf unser Wiedersehen schon sehr und hoffe in Zukunft noch einiges mehr von Ihr hören zu dürfen.








Zum krönenden Abschluss hat sie mir sogar noch ein Buch signiert, das natürlich nun eines der wenigen Bücher ist, das einen Dauerplatz in meinem Regal bekommt.




Die Rezension bekommt ihr natürlich auch noch von mir, aber das Buch muss bis nach der Messe in Frankfurt warten.

Ich hatte auf jeden Fall einen einen sehr sehr schönen Abend und hoffe das es in "meiner" Stadt viel öfter solche tollen Lesungen geben wird.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen