Samstag, 22. Oktober 2016

Rezension zu Dein perfektes Jahr von Charlotte Lucas

Verlag: Luebbe
Erscheinungstermin: 09.09.2016
Seiten: 576
Genre: Roman














Autor/in



Charlotte Lucas ist das Pseudonym von Wiebke Lorenz. Geboren und aufgewachsen in Düsseldorf, studierte sie in Trier Germanistik, Anglistik und Medienwissenschaft und lebt heute in Hamburg. Gemeinsam mit ihrer Schwester schreibt sie unter dem Pseudonym Anne Hertz Bestseller mit Millionenauflage. Auch ihre Psychothriller „Allerliebste Schwester“, „Alles muss versteckt sein“ und „Bald ruhest du auch“ sind bei Kritik und Publikum höchst erfolgreich. Mit „Dein perfektes Jahr“ begibt sie sich auf die Suche nach den Antworten auf die großen und kleinen Fragen des Lebens.
Quelle: Verlag



Klappentext


Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen.
Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen.
Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst ...

Charlotte Lucas ist das Pseudonym der Bestsellerautorin Wiebke Lorenz. Ihr neuer Roman Dein perfektes Jahr wird Fans von klugen Liebesromanen verzaubern.
Quelle: Verlag




Meine Meinung


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Dieses Buch kam sicher wie für viele andere Blogger als Überraschung vom Verlag. Erst war ich sehr erstaunt darüber, da ich gar nichts angefragt habe, aber als ich das Buch ausgepackt habe und gesehen habe wie wunderschön es ist, war ich sofort verliebt.

Ein kleines aber feines Buch, welches wirklich viel liebe bei der Gestaltung erhalten hat. 
Optisch wie Inhaltlich ist dieses Buch ein "Hingucker". Ein dunkles Cover mit geprägten Buchstaben. Der Buchschnitt ist pink/violett und sticht nur deswegen schon hervor.

Normalerweise lese ich Bücher aus diesem Genre ja nicht, aber in diesem Jahr scheint irgendwie alles anders zu sein. ;) 
Ich denke das Pseudonym "Anne Hertz" hat jeder schon mal irgendwo aufgeschnappt oder?

Das Buch erzählt aus der Sicht beider Hauptprotagonisten.
Jonathan Grief, der kühle, vollkommen durchstrukturierte und vor allem überkorrekte Sohn eines Verlegers. Er hat Geld, ein Haus und eine Exfrau die ihm jedes Jahr Neujahrsgrüße hinterlässt.
Und dann haben wir noch die witzige, quirlige und immer positiv denkende Hannah, sie kann so schnell nichts aus der Bahn werfen. Sie hat für jede Lebenslage immer das passende Zitat auf Lager und tut das was sie tut zu 100 %. 

Am Anfang dachte ich, mhmm wieder so eine normale Liebesgeschichte, aber das hat sich ganz schnell geändert.

Schnell schließt man (ich zumindest) Jonathan und Hannah ins Herz, zwei tolle Charaktere, die nicht unterschiedlicher sein könnten.
Ihre Schicksale sind schon jetzt miteinander verbunden, nur wissen sie dies noch nicht. 

Dieses Buch hat mich hier und da zum schmunzeln gebracht, aber auch zum Stirn "kraus ziehen" und Tränchen-Momente  waren dabei. ;)

Man lernt den Mann fürs Leben kennen, verliebt sich und will eine gemeinsame Zukunft erleben. Leider spielt das Schicksal manchmal nicht so mit wie man es sich immer erhofft.

Eine sehr schöne Geschichte, die uns vielleicht auch ein wenig wachrütteln sollte. Was ist uns wichtig? Wünsche, Sehnsüchte und Träume die jeder von uns hat. Nutzen wir unsere Zeit auf Erden wirklich sinnvoll und vor allem mit ganzen Herzen?

Einzig der Mittelteil war mir teils etwas zu langatmig, aber das ist reine Geschmackssache. Für mich hätte das Buch 100 Seiten weniger haben können. Mit dem Ende kann ich persönlich gut Leben und es ist ein würdiger Abschluss für diese Geschichte, auch wenn das Ende nicht wirklich überraschend gewesen ist. ;)


Fazit

Ein ein kleines Buch mit gewaltigen Gefühlen.

Bewertung

Cover: 6/6

Inhalt: 5/6

Grundidee:  6/6

Umsetzung:    5/6

Protagonisten:  6/6

Gesamtpunktzahl:  28 Punkte von 30 Punkten





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen