Sonntag, 25. September 2016

Rezension zu WENN DU VERGISST von HEIDRUN WAGNER


Autor/in: Heidrun Wagner
Illustrationen: Miri D Oro
Verlag: Oetinger34
Erscheinungstermin: 22.08.2016
Seiten: 240
Genre: Jugendbuch, Thrill













Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist. 
Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit. 
Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat. 
Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen. 
Würdest du dich erinnern wollen?




Das Cover gefällt mir gut, es ist geheimnisvoll und da auch die Idee spannend klang habe ich mich einfach mal ran gewagt. 

Die Protagonistin wacht auf, allein, ohne Erinnerung und mit einer Kopfverletzung. Plötzlich steht vor ihr ein Junge, Elias, er hilft ihr ins Krankenhaus zu kommen und ist dann plötzlich weg. Von nun an ist alles ungewiss und verwirrend für die Protagonistin. Was ist bloß passiert?

Der Schreibstil hat mich am Anfang etwas Geduld gekostet. Um die Situation gut darzustellen hat die Autorin einen speziellen Stil genutzt, das wirkt manchmal abgehackt, aber ist für die Verwirrung am Anfang auch nötig. Das legt sich auch mit jeder Seite wirklich. 

Die vielen Zeichnungen fand ich schön, aber hier und da hatte ich mit meinen "älteren" Augen Mühe alles vom Text lesen zu können. Hier und da etwas weniger wäre mir lieber gewesen, aber das jüngere Publikum wird es so mögen wie es ist. Denn die Zeichnungen passen prima zum Inhalt und sind wirklich schön geworden. 

Zu den Protagonisten sage ich mal an dieser Stelle nicht so viel. Zu groß ist das Risiko, dass ich spoiler. Die Geschichte baut nach und nach Spannung auf und endet mit einem fiesen Cliffhanger. 

Das Ende habe ich mir ein wenig gedacht, hat aber meinen Lesespaß absolut nicht gemindert. 

Fazit

Ein spannender Auftakt, ich bin gespannt auf den zweiten Teil dieser Trilogie. 







4 von 5 Salatköpfen 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen