Montag, 5. September 2016

Rezension zu JUWEL - DIE WEISSE ROSE - von AMY EWING


Titel: Das Juwel - Band 2 - 
Die weisse Rose

Autor/in: Amy Ewing
Übersetzer/in: Andrea Fischer
Erscheinungstermin: 25.08.2016
Seiten: 400
Genre: Fantasy, Jugendbuch

ACHTUNG SPOILER FÜR ALLE, DIE DEN ERSTEN TEIL NICHT KENNEN!!







Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?





Das Cover finde ich hübsch, aber ich hätte mir für den Inhalt einfach was anderes gewünscht, aber das sagte ich schon zum ersten Teil ;)

Ich fand den ersten Band sooooooooooo gut, dass ich den zweiten direkt zum Erscheinungstermin haben musste und alles andere weg gelegt habe. Das habe ich selten, aber ich wollte wissen wie es weiter geht. 

Violet und Ash sind aufgeflogen und nun ist Violet eine Gefangene der Herzogin. Sie ist völlig fertig, doch sie hat einen Rettungsanker und hofft mehr denn Je auf Unterstützung und Rettung, vor allem für Ash. Doch das gestaltet sich nicht völlig ohne Probleme. Wie Violet ist, ändert sie alle Pläne völlig überstürzt und bringt so noch mehr Probleme mit. Sie gibt nicht auf, sie muss Ash retten und sie selbst will überleben, um jeden Preis...

Es geht nahtlos weiter im zweiten Band und gleich zu Anfang ist man völlig schockiert. Es wird tragisch und als Leser leidet man mit Violet mehr als einmal. Doch im Verlauf des Geschehens macht sie viele Veränderungen durch und man merkt wie sie wächst. Das Erlebte zerbricht sie nicht, es stärkt sie, in jeder Hinsicht. Super, wenn die Protagonisten wachsen können!

Die Wendungen waren für mich wieder unglaublich gut, gerade als die weisse Rose ins Spiel kommt. So viele Informationen und Erkenntnisse hätte ich nieeeeeee geahnt, um so mehr freut es mich für die Geschichte, langsam fügten sich die Puzzleteile und man denkt, jetzt wird alles gut. Doch dann das Ende. Ich muss sagen, ich ahnte schon etwas, war natürlich trotzdem entsetzt und es nervt mich selbst, dass ich dieses Buch schon gelesen habe, weil ich jetzt wieder warten muss auf den Abschluss der Trilogie. 

Ich habe nichts zu meckern, ich bin begeistert und freue mich auf den Abschluss, der hoffentlich bald kommt. 


Fazit


Absolut mitreißend, dieses Buch legt man so schnell nicht mehr aus der Hand.







5 von 5 Salatköpfen 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...