Mittwoch, 21. September 2016

Rezension zu GHOST 1.2 - GESTORBEN - von CAROLINE C. BRINKMANN


Titel: Ghost 1.2 Gestorben
Autor/in: Caroline C. Brinkmann
Erscheinungstermin: 19.09.2016
Seiten: 118
Genre: Fantasy



















Elenora wird in einer unheimlichen Forschungseinrichtung gefangen gehalten. Sie ist jedoch nicht die einzige mit besonderen Fähigkeiten. Mit der Unterstützung von Tante Gitty kommt sie dem finsteren Geheimnis eines Kultes nach und nach auf die Spur und erfährt, welche Rolle ihr Vater dabei spielt. Ihre Fähigkeiten sind ihre einzige Chance, den unmenschlichen Experimenten zu entkommen, allerdings kann sie ihre Gabe noch nicht kontrollieren.



Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Dieses Cover finde ich jetzt nicht ganz so schön wie die anderen der zweiten Teile, aaaaber die Batgirl Kette ist drauf, das reißt alles raus! 

Eli wacht völlig verstört auf und hat keine Ahnung wo sie ist. Sie hat Probleme wach zu bleiben und merkt schnell, dass sie betäubt wird. Eli muss schnell lernen, wie sie ihre Fähigkeiten nutzen kann, denn es wird sehr gefährlich und brenzlig. Wem kann sie vertrauen?

Es geht direkt wieder zur Sache. Eli kann so gar nicht verschnaufen und ich muss sagen, Ich fand es den Kracher schlechthin! Die Autorin hat soooooooooo coole Ideen, ganz ehrlich. Am Ende bin ich vor lauter Adrenalin fast aus den Latschen gekippt. Trotz des Adrenalins hat man auch ab und zu was zu lachen, zumindest der Leser finde ich. Hängt sicher vom Humor ab. 

Eli entwickelt sich stark finde ich. Sie ist mutig und trotz ihrer "normalen" menschlichen Ängste versucht sie die Gefahr auch für Andere abzuwenden. Ihre Kräfte sind super und ich muss sagen, trotz der Spannung hat Eli an Menschlichkeit mehr und mehr gewonnen statt sie zu verlieren. Ihre angenehme Art kommt immer wieder durch, das mag ich sehr. 



Fazit

Absoluter Kracher, die Autorin hat mich mit ihren Ideen absolut abgeholt!







5 von 5 Salatköpfen 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen