Freitag, 2. September 2016

Rezension zu ANIMOX - DAS HEULEN DER WÖLFE - von AIMÊE CARTER


Titel: Animox - Band 1 - 
Das Heulen der Wölfe

Autor/in: Aimêe Carter
Übersetzer/in: Maren Illinger
Erscheinungstermin: 22.08.2016
Seiten: 384
Genre: 
Fantasy, Jugendbuch 10 - 12 Jahre












Krieg der Tierwandler: Als Ratten seine Mutter entführen und sein Onkel sich in einen Wolf verwandelt, wird dem 12-jährigen Simon in Aimée Carters "Animox" klar: Seine Familie zählt zu den sogenannten Animox – Menschen, die sich in mächtige Tiere verwandeln können. Und schon steckt er mitten im erbitterten Krieg der fünf Königreiche der Animox. Ob Simon ein Nachfahre des „Beast King“ ist, der sich in alle fünf Tierarten verwandeln kann? Eine Heldengeschichte mit Warrior-Cats-Appeal




Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Das Cover fand ich sofort super. Der Wolf ist etwas hervor gehoben, man kann ihn "anfassen". Die Farbe des Covers mag ich und ich finde sie passt auch zum Inhalt. Dieser erste Band ist ja auch etwas düster und gefährrrrrlich ;) 

Simon ist 12 und lebt bei seinem Onkel. Seine Mutter ist ständig in der Welt unterwegs und hat ihn bei seinem Onkel "geparkt". Simon hat große Probleme mit seinen Mitschülern, die halten ihn für "komisch" und "anders". Simon kann mit Tieren sprechen, aber nach einem Vorfall macht er es nicht mehr in der Öffentlichkeit, sein Onkel darf davon auch unter gar keinen Umständen etwas erfahren. Nach einem echt anstrengenden und furchtbaren ersten Schultag steht seine Mutter plötzlich in der Tür und von diesem Moment an ist für Simon nichts mehr, wie es mal war...

Ich muss sagen, die Autorin schreibt einfach toll. Ich mochte ihre Trilogie für ältere Leser auch. Animox ist völlig anders und hat mich wirklich völlig mitgerissen. 

Simon ist ein wahnsinnig normaler Junge. Er wünscht sich nur irgendwo dazuzugehören. Er versucht dabei immer Er selbst zu sein, aber das ist gar nicht so leicht. Nach der Wendung gleich zu Anfang und all den Geheimnissen lernt Simon recht schnell, dass er tun muss, was sein Bauch und sein Herz ihm raten. Und ganz schnell lernt er, dass dazu gehören auch nicht immer so toll ist. 

Die anderen Charaktere sind einfach toll geworden, so verschieden und jeder für sich hat seine Talente und auch Schwächen. Ich möchte nicht viel mehr sagen, die Charaktere muss man sich einfach selbst erlesen.

Die Grundidee ist wahnsinnig toll! Und die Umsetzung hat mir extrem gefallen. Es war spannend und geheimnisvoll, düster, verrückt, manchmal zum lachen und sogar tragisch.

Besonders gut gefiel mir, dass es hier nicht nur um eine Tierrasse geht. Es gibt sie alle und sowohl für Mädchen und für Jungs ist etwas dabei. Man muss sich nicht entscheiden, man kann alles haben!

Der zweite Band erscheint im Frühjahr 2017. 

Fazit

Ich will sofort den zweiten Teil haben!!!! 






5 von 5 Salatköpfen 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...