Mittwoch, 10. August 2016

Rezension zu Der Winter erwacht (Band 1) von C.L. Wilson

TitelDER WINTER ERWACHT
Autorin: C. L. Wilson
Verlag: Luebbe
Erscheinungstermin: 16.07.2015
Seiten: 381
Genre: Romantasy















Autor/in

C. L. Wilson wurde in Houston, Texas geboren. Ihre Eltern arbeiteten bei der NASA, und schon als Kind liebte sie Mythen und Geschichten über andere Welten. So ist es kein Wunder, dass sie Schriftstellerin wurde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern an der Golfküste Floridas.




Quelle: Verlag



Klappentext

Die Sommerprinzessin Chamsin kann nicht glauben, was ihr Vater von ihr verlangt: Sie soll Wynter Atrialan heiraten. Den Mann, der ihre geliebte Heimat mit einem grausamen Krieg überzog. Der das Reich durch seine Magie im ewigen Winter erstarren ließ. Und der jetzt als Tribut eine Sommerprinzessin fordert. Niemals! Lieber stirbt sie, als ihn zu heiraten. Sie ahnt nicht, dass ihr Vater sie tatsächlich vor diese Wahl stellen wird ...
Quelle: Verlag



Meine Meinung

Ein Cover, dass mir wirklich mal auf Anhieb ins Auge gesprungen ist und auch noch positiv. Mir gefallen beide Bände super gut, beide Bücher zusammen sieht einfach klasse im Regal aus. Auch zum Inhalt passen sie, das kann man schon am Titel ablesen. ;)

"Der Winter erwacht" und Band 2 "Wenn der Sommer stirbt" sind in der englischen Fassung "The Winter King" eigentlich nur ein Buch. Hier wurde mal wieder ein Zweiteiler daraus gemacht. Was ich für das Cover ehrlich gesagt sogar mal klasse finde.


Es geht um Chamsin, sie ist eine der 4 Sommer Prinzessinnen. Ihre drei Schwestern sind Frühling, Sommer und Herbst. Jede von Ihnen hat eine spezielle Begabung, aber Chamsin hat ihre nicht unter Kontrolle. Ihr Vater verabscheut sie und zeigt ihr dies auch nur zu gerne. Er gibt ihr die Schuld an dem Tod seiner Frau/ihrer Mutter. Kaum jemand weiß von der Existenz von Chamsin. Sie lebt zurückgezogen und abgeschottet von der Außenwelt.
Trotz allem ist sie aufgeweckt und lebensfroh, leider auch ein Wirbelwind und manchmal mehr Prinz als Prinzessin.

Der einzige Bruder ist mit der Winterbraut des verfeindeten Reiches durchgebrannt. Krieg droht. Doch König Wynter ist bereit Frieden zu schließen. Er will im Gegenzug eine der Töchter der Sommerlande zur Frau nehmen.  Wynter ist auf den ersten Blick grausam und arrogant, unberechenbar und voller Wut. Aber wie sieht es auf den zweiten Blick aus?

Es gab einiges an Spannung, viel Fantasy und überraschende Wendungen. Für mich eine sehr gelungene Mischung aus allem. Die Romantik kommt im ersten Band natürlich erst etwas weiter hinten. Aber mich hat das nicht wirklich gestört. Der Spannungspegel war gut und die Geschichte ging recht schnell voran.
Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen. Leicht und flüssig flog ich förmlich von Seite zu Seite und hatte wirklich viel Spaß dabei. Endlich mal wieder ein Buch dass mich wirklich gepackt hat, von Anfang bis Ende.

Die Protagonisten waren für mich alle passend und stimmig. Eine gute Mischung aus allem was der Mensch an Facetten zu bieten hat.  

Die Grundidee und die Umsetzung haben mir ebenfalls extrem gut gefallen und ich habe wirklich mal nichts zu meckern.

Wie und ob es für Chamsin ein Happy End gibt und ob der Winterkönig wirklich so ein herzloser Mensch ist, das wird uns im ersten Band noch nicht wirklich verraten. Der Cliffhanger war auch recht fies. Aber Gott sei Dank habe ich ja mit dem Lesen so lange gewartet, bis ich beide Teile da hatte.  

Fazit

Ein Buch, dass mich völlig überzeugt hat. Eine absolute Leseempfehlung und eines meiner Jahres - Highlights.

Bewertung

Cover: 6/6

Inhalt: 6/6

Grundidee:  6/6

Umsetzung:   6/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl:  30 Punkte von 30 Punkten




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...