Dienstag, 26. Juli 2016

Rezension zu HERZ AUS GOLD UND ASCHE von KATJA AMMON


Autor/in: Katja Ammon
Erscheinungstermin: 15.07.2016
Seiten: 336
Genre: Fantasy, Jugendbuch

















Elin kann es nicht fassen! Ohne große Anstrengung ergattert sie ihren Traumjob in einem der weltweit größten Pharmaunternehmen. Nicht nur, dass sie in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters tritt, nein, mit der Forschung kann sie möglicherweise ihrem schwerkranken Bruder helfen. Allerdings ist es nicht einfach, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, seit sie dort Esra begegnet ist. Er sieht umwerfend aus und ist unglaublich charmant, aber irgendetwas scheint er vor ihr zu verbergen. Und jeder Schritt in seine Richtung treibt Elin mehr in die faszinierende sowie gefährliche Welt einer längst vergessenen Legende. Bis sie sich entscheiden muss: Wen soll sie retten – ihren Bruder oder ihre große Liebe?





Vielen Dank an den Verlag für das Ebook Rezensionsexemplar!

Elin weiß genau was sie will, auch wenn das nicht allen gefällt. Sie will in die Forschung um ihrem kranken Bruder zu helfen. Nach dem Tod ihrer Eltern zählt für Elin nur dieses Ziel. Sie bewirbt sich in dem Pharmaunternehmen in dem ihr Vater gearbeitet hat und wird wider Erwarten sofort genommen. Dort trifft sie auf Esra, geheimnisvoll und unheimlich sexy fühlt sie sich von ihm angezogen. Aber Esra verhält sich ihr gegenüber häufig merkwürdig, hat er etwas zu verbergen?

Ich finde das Cover ist schön geworden und es hinterlässt einen positiven ersten Eindruck. Es ist geheimnisvoll und ebenso wie der Klappentext verrät es praktisch nichts über den Inhalt. Deshalb war ich auch äußerst überrascht, was sich im Inneren dieses Buches verbarg. 

Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen und war mal was anderes. Die Autorin mischt Fantasy und Realität gekonnt und bringt sogar noch Thriller Elemente bzw. Agenten mit hinein. Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. 

Elin ist klug und eine Kämpferin. Am Anfang war sie mir häufiger etwas zu naiv, aber sie wächst mit den Geschehnissen und gewinnt an Erfahrung. Das hat mit gut gefallen. 
Esra ist ein Charakter nach meinem Geschmack. Er ist ein Beschützer Typ hat aber auch so seine Geheimnisse und was ich wichtig finde Schwächen. Er ist Elin ebenbürtig und beide Charaktere entwickeln sich toll. 

Das einzige, dass ich etwas bemängeln muss sind die Verstrickungen von Geschehnissen und Geheimnissen. Die waren mir zu offensichtlich oder wurden zu schnell aufgeklärt. Das mag daran liegen, dass ich enorm viel lese, aber mich hat das ein wenig gestört. Das ist aber kein Grund dieses Buch zu meiden, es lohnt sich dennoch wirklich sehr dieses Buch zu lesen. Der Spannungspegel steigt gerade zum Ende hin enorm und die Wendungen waren auch gut eingebaut.




Fazit

Geheimnisvoll und auch die Liebe kommt nicht zur kurz!








4 von 5 Salatköpfen 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen