Montag, 4. Juli 2016

Rezension zu AURORA - NOX 1.1 Dämmerung von Melanie Vogltanz


Titel: AURORA - NOX 1.1
Dämmerung 

Autor/in: Melanie Vogltanz
Erscheinungstermin: 04.07.2016
Seiten: 119 
Genre: Fantasy, Thrill


















Nach einem Konzertbesuch scheint sich das Leben der sarkastischen Krimi-Buchhändlerin Ronna völlig auf den Kopf zu stellen. Eine rätselhafte Selbstmordwelle bricht aus, für die es keine rationale Erklärung zu geben scheint, und zu allem Überfluss muss Ronna auch noch an ihrer eigenen Wahrnehmung zweifeln. Schließlich kann es nicht sein, dass die Stimmen, die sie in ihrem Kopf hört, real sind – oder doch?
Als auch ihr Bruder Vik in den verschlingenden Sog gezogen wird, der die Stadt Ubis ins Chaos stürzt, ist Ronna gezwungen, sich mit ihren neuen unheimlichen Fähigkeiten anzufreunden. Kann sie den Auslöser für all die rätselhaften Ereignisse finden, ehe sich ganz Ubis Lemmingen gleich in den Abgrund wirft?






Ich durfte das Buch im Rahmen des AURORA Projektes von vorab lesen, vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Das Cover ist toll geworden, da ich auch schon einige andere gesehen habe muss ich aber sagen, dass dieses hier für mich nicht die Nummer 1 ist. Dazu komme ich aber wenn es soweit ist. Da die Cover toll aufeinander abgestimmt sind, finde ich alles gut getroffen und das Beste: Man kann nichts erahnen. Das war für mich sehr spannend. 

Ronna heißt eigentlich Roberta, aber sie hasst es, wenn sie so gerufen wird. Sie geht mit dem Freund ihres Bruders auf ein Konzert, gezwungener Maßen, denn eigentlich mag sie weder den Freund ihres Bruders noch hat sie Lust auf ein Konzert. Doch was tut man nicht aus Liebe, und so wacht sie nach dem Konzert auf und erinnert sich an nichts. Was ist bloß passiert? Sie beginnt an ihrem Verstand zu zweifeln. Doch sie hat keine Zeit sich um sich selbst zu kümmern, denn es geschehen merkwürdige Dinge und ihr Bruder steckt plötzlich mitten drin. 

Ich muss sagen, die Grundidee ist toll und hat für mich neben der Fantasy auch noch Thriller Aspekte dabei. Der Spannungspegel ist angenehm hoch und steigt natürlich bis zum Ende noch stark. Ich mochte den gefühlvollen Einstieg in die Geschichte und konnte die "Gänsehaut Stimmung" immer wieder fühlen. 

Ronna ist eine starke Protagonistin. Sie lebt ihr Leben und alles was sie erreicht hat, hat sie aus eigenem Antrieb geschafft. Sie ist aber unter ihrer harten Schale ein absoluter Herzensmensch, vor allem im Bezug auf ihren Bruder. 

Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht mit Ronna und ihren Kräften und bin sicher, dass es spannend bleibt. 





Fazit

Ein spannender Auftakt und absolut überzeugend in der Umsetzung!









4 von 5 Salatköpfen 



1 Kommentar:

  1. Eine schöne - und wie man es von euch kennt, kritische - Rezension. Ich bin gespannt darauf, welches Cover denn euer Favorit ist.

    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...