Donnerstag, 7. Juli 2016

#4 Interview mit der Autorin Âsa Böker







Der vierte Tag unserer Valkyren Verlagsvorstellung und heute haben wir ein Interview mit der Autorin von "Im Glanz der Welten" für Euch. Lasst Euch das nicht entgehen...




Vita


Åsa Böker wurde 1975 in Uppsala, Schweden, geboren. Nach einem erfolgreichen Biologiestudium zog es die kreative Autorin nach Hamburg, wo sie im Jahr 2000 ihren deutschen Ehemann heiratete, mit dem sie zwei wunderbare Kinder hat. Im Moment lebt die Familie in Manila, wo das exotische Großstadtleben sie zu neuen Geschichten inspiriert.
»Im Glanz der Welten« ist Åsa Bökers Debütroman, der 2014 bereits in Schweden veröffentlicht und von den 
Lesern begeistert aufgenommen wurde. 


Die Autorin Âsa Böker war so lieb uns ein paar Fragen zu beantworten. 


Stell dich bitte kurz in 3 Sätzen vor. 

Ich bin gelernte Biologin, die etwas vom Wege abgekommen und Vollzeit-Mama für zwei Kinder und drei Katzen ist. 


Aus deinem Lebenslauf auf der Verlagsseite kann man schließen, dass du die Welt gerne siehst. Wo auf der Welt bist du am liebsten?

Ich lebe sehr gern in Südost-Asien. Der Alltag ist verrückter hier, die Kontraste intensiver, zum Guten aber auch zum Schlechten. Die Menschen sind dennoch fröhlicher, obwohl sie oft in einfachen Verhältnissen leben und meistern sogar Naturkatastrophen als Alltag. 


Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Ich habe bereits als Kind geschrieben, bis ich eine Lehrerin bekam, die leider gar nicht gut fand, was ich schrieb. Da habe ich aufgehört damit, und mich erst 20 Jahren später wieder getraut. 



Was inspiriert dich? 

Die besten Ideen kommen beim Spaziergehen. Alleine. 


Wo schreibst du am liebsten?

Ich schreibe nur am Computer, meine Handschrift ist mittlerweile für mich selbst unlesbar geworden. Und am häufigsten schreibe ich am Vormittag während die Kinder in der Schule sind.


Was tust du neben dem Schreiben am liebsten?

Ich lese sehr viel, spiele gerne entweder am Computer oder mit der Xbox. Ab und zu treffe ich mich zum Plaudern bei einer Tasse Kaffee mit einer Freundin. Im Moment tanze ich auch Bollywood mit einer Gruppe von Japanerinnen. 


Hast du ein Lieblingsbuch?

Eigentlich viele, aber im Moment ist es der Schriftsteller Patrick Ness der mich fasziniert. Ich habe sein Buch "A monster calls" (In Deutsch: "Sieben Minuten nach Mitternacht") gelesen, weil ich dachte, es sei irgendwas Gruseliges. War es aber nicht – aber eine sehr bewegende Geschichte, bei der bei mir viele Tränen geflossen sind. (Kommt übrigens bald ins Kino, freue mich bereits darauf). 


In deinem Debütroman "Im Glanz der Welten" zieht es die junge Silke nach Nordland. Zieht es dich selbst auch gerne in eine andere Welt?

Haha … Ja vielleicht. Ich bin aufgewachsen in einem Land, das einerseits sehr sicher und ruhig war, aber vielleicht ein bisschen zu langweilig für mich. Schweden war in den 70er und 80er Jahren eine Mischung aus braun und orange. Mein Traum war immer "irgendwo" anders zu leben, wo die Welt viel bunter ist.


Julia mochte von deinen Charakteren am liebsten Yrsa. Welcher Charakter ist dir am meisten ans Herz gewachsen?

Yrsa ist natürlich sehr stark und witzig, sie wird in Buch zwei eine viel größere Rolle bekommen. Aber ich persönlich mag Ben sehr gern, er ist die einzige Person, die auf einer realen Person basiert. 


In deinem Buch geht es auch um Mobbing. Wie bist du darauf gekommen, gerade diese Thematik aufzugreifen?

Leider wird Mobbing immer ein aktuelles Thema unserer Zeit sein. Es ist leider heutzutage so viel einfacher jemanden via Internet anzugreifen. 


Wie viele Bände von den Nordlanden wird es geben? 

Drei. Weil drei eine klassische gute Zahl ist. 


Kann man schon erahnen, wann es eine Fortsetzung geben wird? 

Wahrscheinlich Mai 2017.


Hast du neben den Nordlanden bereits eine Idee für ein nächstes Buch? Wenn ja, darf man da schon was verraten? 

Ich habe zwei fertige Manuskripte, eine etwas gruseligere Geschichte und einen Liebesroman. Danach wird es wieder ein Fantasy-Roman. 


Was möchtest du unbedingt noch zu deinem Buch loswerden?

Ich hoffe es ist interessant und spannend zu lesen, kann aber auch vielen Lesern Mut machen.


Liebe Âsa, wir freuen uns auf die Fortsetzung zu Nordlanden und wir sind so froh, dass du nicht auf deine Lehrerin gehört hast!

Wir hoffen, Euch hat das Interview gefallen und Ihr schnuppert mal in den "Glanz der Welten" rein. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen