Montag, 20. Juni 2016

Rezension zu Sternenwald von Julie Heiland

TitelSternenwald
Autorin: Julie Heiland
Verlag: Fischer
Erscheinungstermin: 25. Mai 2016
Seiten: 405
Genre: Fantasy


















Autor/in


Julie Heiland hat Journalistik studiert. Parallel dazu hat sie eine Schauspiel- und Rhetorikausbildung absolviert und schon in einigen Fernsehfilmen mitgespielt. Julie Heiland, 1991 geboren, ist ein Multitalent. Ihre große Leidenschaft ist das Schreiben und hier ist sie ganz nah an ihren Leserinnen. Nach „Bannwald“ und „Blutwald“ ist „Sternenwald“ ihr dritter Roman.

Quelle: Verlag



Klappentext

Nach „Bannwald“ und „Blutwald“ jetzt „Sternenwald“, der dritte Teil der phantastischen Trilogie mit Robin und Emilian von Erfolgsautorin Julie Heiland. Das spannende Finale der phantastischen Saga um Macht und Liebe in einer gnadenlosen Welt.

„Du brauchst einen Plan. Du brauchst jemanden, der dir hilft. Nur so hast du eine Chance!“

Robin ist entschlossen, die die sie liebt zu retten. Doch wenn du dafür dein Leben geben musst – was wirst du tun?

„Gib auf, Robin. Du entkommst mir nicht.“ Immer noch hört Robin Birkaras‘ leises Flüstern und Emilians Schreie. Doch auch wenn Robin nichts anderes will, als Emilian sofort aus der Gewalt ihres Vaters zu befreien, weiß sie, dass sie es nicht alleine schaffen kann und Hilfe braucht. Wer wird an ihrer Seite sein?
Quelle: Verlag



Meine Meinung

Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag erhalten, vielen Dank dafür!

Das Cover passt perfekt zu den ersten zwei Bänden! Damit ist die Trilogie nun abgeschlossen und kann sich nicht nur optisch wirklich sehen lassen. 

Der zweite Band endete mit einem wirklich richtig fiesen und dramatischen Cliffhanger. Und genau da setzte die Geschichte an. Ein drittes und letztes mal rund um die Tauren und Leonen, Robin und Emillian. Es gibt im Buch keine ewigen Erläuterungen und Zusammenfassung aus den anderen Bänden, das finde ich sehr schön.

Auch der Schreibstil in diesem Band konnte mich wieder völlig überzeugen. Leicht und flüssig, öfter kurze Sätze. 

Die Leonen sind geflohen und Robin muss nun wichtige Entscheidungen treffen. Lebt Emillian? Was ist mit Melvin und den anderen? Birkaras wird immer stärker und Robin immer schwächer. 

Wir lernen in diesem Band auch einige neue Protagonisten kennen. Zum Beispiel Lysander oder Oxana. Ich mochte sie sofort. Beide sind geheimnisvoll und man weiß nicht sofort welche Rolle sie für den Verlauf der Geschichte spielen.

Ich möchte zum Inhalt gar nicht mehr zu viel schreiben. Wer bisher noch nicht mit dieser Reihe begonnen hat, sollte jetzt endlich damit anfangen!

Auch wenn ich sagen muss das mir der dritte Band nicht so gut gefallen hat wie die anderen beiden Bände. Mir waren einige Passagen leider etwas zu lang, manchmal zog es sich daher ein wenig wie Kaugummi. Die Grundidee ist toll und die Geschichte nach wie vor spannend, aber ich denke es ist gut, dass wir uns nach 3. Bänden von Robin und dem Sternevölkern verabschieden mussten.

Ein guter Abschluss für eine grandiose Trilogie. Sie hat mir viele spannende und dramatische Lesestunden bereitet und ich bin schon sehr auf die nächsten Geschichten von Frau Heiland gespannt.

Fazit

Ein gelungener Abschluss. Ich werde die Sternenvölker ein wenig vermissen. ;)

Bewertung

Cover: 6/6

Inhalt: 5/6

Grundidee:  5/6

Umsetzung:   5/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl: 27 Punkte von 30 Punkten




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...