Donnerstag, 30. Juni 2016

Rezension zu IM GLANZ DER WELTEN - IN DEN NORDLANDEN 1 - von ASA BÖKER


Titel: Im Glanz der Welten
In den Nordlanden - Band 1 -
Autor/in: Asa Böker
Erscheinungstermin E Book: 01.05.2016
Erscheinungstermin 
Print : 01.08.2016
Seiten: 324
Genre: Fantasy 













Die sechzehnjährige Silke aus dem schwedischen Silvbro flüchtet nach einer Mobbingattacke in die Anderswelt »Nordland«. Nach dem Übergang begegnet sie zwei gleichaltrigen Mädchen, die sich bereits im Leben behaupten mussten: Yrsas Mutter wurde als Hexe verbrannt und Unna ist gezwungen, als riesenhafte Missgeburt in der Schmiede ihres Vaters zu schuften. Zusammen machen sich die Mädchen auf, dem Jahrhundertereignis Nordlands zu folgen: Leit. Unter Bewachung von grimmigen Soldaten ziehen eintausend zwangsrekrutierte Pflückerinnen aus, um die heiligen Diamantblumen zu ernten, die im unwegsamen Moor Fenmarken wachsen. Den Befehl über alle hat der ehrgeizige Anführer Crispin Silberschwert, der die Ehre seiner Familie wiederherstellen muss. Doch die Arbeit im Moor ist gefährlich und nicht alle Mädchen werden Leit überleben.






Erst einmal vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. 

Das Cover hat mir gut gefallen, es ist nicht aufdringlich und hat etwas magisches und geheimnisvolles. In dem Buch sind zwischen den einzelnen Abschnitten immer kleine Details eingearbeitet in Form von Zeichnungen bzw. Bildern, das müsst Ihr Euch aber schon selbst ansehen. ;) Das gefällt mir persönlich wirklich gut.

Silke ist kein typischer Teenager. Ihre Mutter ist sehr alternativ eingestellt. Sie legt gerne Tarot Karten und auch in Sachen Kleidungsstil ist sie so gar nicht "modern". Silke leidet zwar darunter, aber sie beschwert sich selten. In der Schule ist sie eine Außenseiterin.  Nun mit dem Wechsel auf das Gymnasium hofft sie, dass alles besser wird und spricht sich selbst Mut zu. Vielleicht spricht ihr Schwarm Ben ja sogar mit ihr? 
Doch leider läuft es nicht so wie gewünscht und Silke flüchtet sich in die Nordlanden. Doch damit beginnt ein gefährliches Abenteuer...

Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil. Man ist wahnsinnig schnell in dem Geschehen angekommen. Durch die Wechsel der Perspektive zwischen den Protagonisten, hat meinen einen guten Einblick in das ganze Geschehen und natürlich auch das Denken und Fühlen jedes Einzelnen. 

Ich mochte die Art und Weise wie die Autorin die Realität von Silke und ihre Reise in die Nordlanden miteinander verwoben hat. Auch, dass die Geschichte aus Bens Sicht, also aus der Heimat, weiter erzählt wird, fand ich sehr gut, so weiß man auch was ohne Silke passiert. 

Die Charaktere sind alle sehr verschieden. Silke ist sehr schüchtern, lernt aber im Laufe des Geschehens sich zu strecken und hinter ihrer Meinung und ihren Gefühlen zu stehen. Ben macht einen enormen Wandel durch, was ich für die Geschichte förderlich fand. Unna hatte es aufgrund ihrer Herkunft und vor allem ihres Aussehens nie leicht. Sie ist aber nie eingeknickt. Sie ist ein starker Charakter, der auch Fehler macht, am Ende aber das Richtige tut. Und Ysra, mochte ich persönlich am meisten. Sie ist eine tolle Freundin und schreckt auch vor Gefahren nicht zurück, unglaublich mutig. Und dann haben wir noch den lieben Crispin, der starke Kämpfer, der auch sein ganz eigenes Päckchen zu tragen hat. 

Alles in Allem mochte ich den Auftakt sehr. Das Ende ist erstmal für sich abgeschlossen, natürlich bleiben Fragen offen, aber man kann den Band ohne Angst vor einem Cliffhanger lesen. Ich freue mich sehr auf den nächsten Teil und muss sagen, dass mich die Grundidee mit den Nordlanden sehr gut abholen konnte. Es ist auf jeden Fall etwas für alle die es nordisch mögen. 



 Fazit

Ein starker Auftakt, hier freut man sich auf die Fortsetzung!






5 von 5 Salatköpfen 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...