Mittwoch, 9. Dezember 2015

Türchen Nummer 9 - Backtipp











Wir backen jedes Jahr und in diesem Jahr werde ich Euch ein wenig teilhaben lassen an unseren Rezepten und Ideen. 

Ich habe mir für diesen Bericht mein Lieblings "Rezeptbuch" für Plätzchen rausgesucht und Euch das Rezept für Kokosmakronen mitgebracht.

Für das Grundrezept benötigt man 4 Eiweiß, 1 Prise Salz oder etwas Zitronensaft, 130g Zucker und 1 EL Vanillezucker.



Das Eiweiß schön schaumig schlagen und dann die übrigen Zutaten vorsichtig dazu geben und zu schönem Schnee schlagen. 

Nun die Kokosraspeln und den Quark unter den Eischnee ziehen und alles vermengen. 

Das war es schon. 


Nun kann man die Makronen noch variieren. Ich liebe Kokosmakronen, aber auch Zimt-Walnuss ist eine mögliche Variation.

Für die Kokos-Makronen fügt man noch 65g Quark und 200g Kokosraspeln hinzu. 4 Tropfen Bittermandelaroma sind angegeben. Das ist ja reine Geschmackssache, ich mag schon den Geruch nicht. Aber nach dem Backen schmeckt das Aroma gut und riecht nicht mehr so arg. 

Ich mache immer Obladen unter den Teig zum backen, weil es sonst immer so ein Geschmiere ist. Bei diesem Rezept aber ist das nicht nötig, und die Makronen lassen sich super vom Backpapier lösen auch ohne Obladen. Man kann es natürlich auch mit einer Spritztüte machen. Is auch weniger Geschmiere ;)


Die Makronen werden für 15 Minuten bei 170 Grad Ober- und Unterhitze in den Ofen geschoben. Ich habe sie etwas länger gelassen, weil ich es mag, wenn sie ein wenig braun werden. 

Einfach abkühlen lassen und dann genießen!






Kommentare:

  1. Sonjas Bücherecke11. Dezember 2015 um 20:13

    Hallo Julia,

    tolles Rezept. Werde ich noch ausprobieren.
    Schönen Abend.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julia, dieses Jahr habe ich noch keine Weihnachtsplätzchen gebacken. Vielleicht schaffe ich es nächstes WE und dann probiere ich Deine Makronen. LG Hen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...