Freitag, 11. Dezember 2015

Türchen Nummer 11 - Glückstagebuch






Im Türchen Nummer 11 hat sich ein Must Have für die Vielleser eingeschlichen, klickt Euch schnell rein...


Als ich mit dem bloggen angefangen habe, habe ich auch begonnen mir nach dem Lesen eines Buches Notizen zu machen bzw. bei Hörbüchern sogar oft beim Hören. 

Vor allem, damit ich nicht vergaß, was ich am Ende des Buches unbedingt sagen wollte. Manchmal war es auch bloß ein Zitat, oder der fiese Cliffhanger am Ende. 

Heute möchte ich Euch das "GlücksTagebuch für Bücherfreunde" aus dem Coppenrath Verlag vorstellen. 




Es ist eben genau das, für Bücherfreunde und ihre Bücher. 

Das "GlücksTagebuch für Bücherfreunde" macht schon von außen einen tollen Eindruck. Mit seinen Blättern auf dem Cover und vor allem mit der goldenen Bemalung. Ich habe mich so gefreut, dass Stephi dieses Buch von der Messe zum testen mitgenommen hat. 

Auch von innen ist das Design toll und mit viel Liebe gestaltet. Als erstes fallen einem die Zitate ins Auge, dann das Inhaltsverzeichnis und dann das bezaubernde Vorwort. 





Der erste Abschnitt "Ausgelesene Bücher" ist schön mit schnörkelchen verziert. Es ist immer eine Seite für ein Buch gedacht, auch hier findet man immer schöne Zitate. Es ist Platz für den gelesenen Titel, und wem man dieses Buch empfehlen würde. Und das wichtigste, "Daran möchte ich mich erinnern". Hier ist Platz für kleine persönliche Notizen. 





Der zweite Abschnitt "Ausgelesene Empfehlungen" ist für Bücher, die einem die eigenen Herzensmenschen und Bücherfreunde empfohlen haben. Auch Platz für "Das möchte ich noch lesen" findet sich. 


Der letzte und dritte Abschnitt "Verliehene / entliehene Bücher ist Büchern vorbehalten, die man tatsächlich selbst aus der Hand gegeben hat, damit andere Menschen auch in ihren Genuss kommen. 


Ich muss sagen, mir gefällt sowohl das Design als auch die Einteilungen schön. Für mich ist es einfach zu wenig Platz. Das ist aber für Euch toll, denn so verlosen wir heute zwei "GlücksTagebücher für Bücherfreunde" an Euch. 






Was Ihr tun müsst um zu gewinnen? 

1. Folgt unserem Blog. 
Gerne auch bei Facebook. 

2. Schreibt uns einen Kommentar in dem ihr folgende Frage beantwortet: 

Macht Ihr Euch Notizen beim Lesen? 

Das Gewinnspiel beginnt am 11.12.2015 und ist am 15.12.2015 um 18.00 Uhr beendet. Schließlich wollen wir ja auch alle Gewinne bis Weihnachten noch bei ihren Besitzern haben. Daher schaut bitte, dass wir Euch im Gewinnfall auch erreichen können. 



Das Kleingedruckte, in diesem Fall groß: 


TEILNAHME AB 18 JAHREN.
KEINE BARAUSZAHLUNG DES GEWINNS.
KEIN ERSATZ BEIM VERLUST AUF DEM POSTWEG.
DER RECHTSWEG IST AUSGESCHLOSSEN.
PERSÖNLICHE DATEN WERDEN NUR FÜR DAS GEWINNSPIEL VERWENDET.
GEWINN NUR MÖGLICH MIT POSTANSCHRIFT IN DEUTSCHLAND


GEWINNER WERDEN PER MAIL BENACHRICHTIGT.




Wir drücken Euch die Daumen. Viel Glück!!!














Kommentare:

  1. Ich mache mir selten Notizen beim Lesen. Das müssen dann schon sehr dicke Romane sein, wo auch etwas mehr Zeit für gebraucht wird. Ich notiere mir meist, ob ich das Buch gut fand oder eher nicht.

    LG Anja Abendrot

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo!
    Das Büchlein sieht super schön aus...ich liebe ja rot und gold :-)
    Also ich mache mir schon Notizen zu Büchern, aber nur als kleine Bewertung für mich und nicht um eine Rezi zu schreiben.
    Ich habe auch immer neben dem Bett ein Block und Stift, weil komischerweise mir immer da noch irgendwas wichtiges einfällt ;-) Vielen Dank für das Vorstellung des Glücks-Tagesbuches....ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt!
    Habt ein wunderbares Adventswochenende!
    Liebe Grüße
    Alexandra G.-D.
    alexandra@georg-dechart.de

    AntwortenLöschen
  3. Huhu! Ich mache mir auch eher selten Notizen und oft ärgere ich mich, wenn ich dann tolle Zitate nicht wieder finde. Das Buch bzw. die Idee finde ich super und schön sehen sie aus.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Konkurrenz zu Kossis "Reading Notes: Mein Buch der schönsten Sätze". ;) Da ich schon mit dem Gedanken gespielt hatte, mir ein solches Exemplar zuzulegen und diese Variante hier auch ansprechend aussieht, versuche ich gern mein Glück. :)
    Eigentlich mag ich es nicht, das Buch aus der Hand zu legen, um mir Notizen zu machen. Daher lege ich meistens kleine bunte Klebezettel in Reichweite, platziere diese und notiere mir die Textstellen später, wenn ich das Buch beendet habe. Bei Ebooks ist unkomplizierter: Kurz markieren, fertig.
    Lediglich Bemerkungen für Rezensionen schreibe ich mir gelegentlich mitten im Lesen auf.

    LG frostyface
    (lovelylibri[at]gmail.com)

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    ja auf jeden Fall mache ich mir Notizen zu den Büchern, die ich lese und rezensiere. Sonst steige ich irgendwann nicht mehr durch, wenn es zu viele Leute waren oder ich bestimmte Zitate markieren will oder so. :D

    Viele liebe Grüße
    Denise
    va_macao(at)web.de

    AntwortenLöschen
  6. Sonjas Bücherecke11. Dezember 2015 um 20:12

    Hallo Julia,

    freue mich, daß ich euren tollen Blog durch LB entdeckt habe und folge auch jetzt auf FB.
    Das Buch ist einfach genial, ich liebe diese Büchlein. Bei Leserunden mache ich mir schon Notizen, damit man auch richtig mitdiskutieren kann.

    Wünsche dir einen schönen 3. Advent.
    LG Sonja (s.werkowski@kabelmail.de)

    AntwortenLöschen
  7. Hi :)

    Ich bin über lovelybooks auf dich gestoßen und bin begeistert! Folge jetzt auch über Facebook.
    Bei einigen Büchern mache ich mir wirklich Notizen! Schreibe mir Lieblingszitate oder einfach nur Sätze raus, die mich berührt haben.
    Und da ich mich momentan mit dem Thema Glück beschäftige, wäre ein Glückstagebuch perfekt! :)

    Liebe Grüsse
    Und eine schöne Adventszeit!
    Nina

    AntwortenLöschen
  8. Ihr habt einen sehr schönen Blog. Bin auf Lovelybooks auf euer Gewinnspiel aufmerksam geworden und springe schnell in den Lostopf.
    Ich mache mir immer Notizen zu Büchern. Habe auch schon einige Notizbücher gefüllt :-)
    Dort kommt alles rein was mir an einem Buch auffällt, mich beschäftigt, berührt etc.

    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    Sonja
    witchi1985@web.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallo :) Ich mache mir keine Notizen zu Büchern. Habe aber darüber nachgedacht es zu tun. Ist bestimmt interessant die eigene Meinung zu dem Buch später nochmal zu lesen. Beim rereaden vielleicht.

    LIebe Grüße
    Diana
    bloumaster@web.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo an alle,
    ich mache mir immer Notizen, wenn ich etwas lese. Da ich manchmal an Leserunden o. ä. teilnehme benötigt man so etwas ja. An sonsten brauche ich diese Notizen für meine Rezension, die ich meistens schreibe. Aber ich finde es auch schön, interessante Aspekte oder Zitate sich aus einem Buch heraus zu schreiben. Ich habe mir für diese Notizen ein einfaches Notizbuch besorgt.
    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent wünsche ich euch allen. =)
    Jeannine M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Ps. Ich folge euch auf FB als Jeannine Bookoholiker und hier als Jeannine M.

      m.jeannine18@web.de

      Löschen
  11. huhu ;)
    Ich mach mir beim Lesen oft Notizen, wenn Bücher mir nicht gehören. Ich hab ein eigenes Notizbuch für Zitate, und das füllt sich langsam mit schönen Stellen aus "Krieg und Frieden". Sind es meine eigenen Bücher, habe ich dafür Textmarker. I know, viele verfechten, dass man Bücher nicht schänden soll. Als Schändung würde ich das nicht bezeichnen. Ich hab das Gefühl, dass wenn ich ein Buch lese, der Autor mir soviel mitgibt, dass ich das Gefühl habe, einem anderen auch etwas von mir mitzugeben... :)
    Fröhliche Adventszeit (p.s folge euch auch seit ein paar Minuten auf FB unter Rebekka He, also könnt ihr mich da erreichen :D)
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  12. Manchmal mache ich mir beim Lesen Notizen, besonders wenn ich an LR teilnehme oder ein Buch rezensiere. So fällt es einem dann leichter seine Meinung kundzutun.
    Aber auch auf dem PC habe ich eine Rubrik Buchnotizen: Titel, Autor, Erwerb des Buches,
    kurze Inhaltsangabe und Einschätzung:
    Das ist dann beim Nachlesen und Sortieren oder auch mal Verleihen des Buchbestandes eine gute Hilfe
    Danke für das Türchen
    LG Slaterin (LB)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...