Samstag, 28. November 2015

Rezension zu The Originals - In Dunkelheit geboren - von Julie Plec - Band 1 -


Titel: The Originals - Band 1 - 
In Dunkelheit geboren

Autor/in: Julie Plec
Übersetzung: Michaela Link
Verlag: cbt Verlag
Erscheinungstermin: 12.10.2015
Seiten: 352 Seiten
Genre: Jugendbuch, Fantasy













Autor/in



Julie Plec arbeitet für Film und Fernsehen als Produzentin und Autorin. Sie ist Co-Autorin und Produzentin der Serie THE VAMPIRE DIARIES und Autorin des Spin-Offs THE ORIGINALS, das die Geschichte der Geschwister Klaus, Rebekah und Elijah, der ersten Vampirfamilie, erzählt.

Quelle: Verlag

 

Klappentext


New Orleans 1722: Die Vampir-Geschwister Klaus, Elijah und Rebekah hoffen, hier eine neue Heimat zu finden. Doch die hier herrschenden Werwölfe und Hexen sind nicht bereit, ausgerechnet Vampiren Platz zu machen. Dank Elijahs Verhandlungsgeschick haben die Geschwister jedoch schon bald die Sympathien der Stadt auf ihrer Seite – bis eine gefährliche Leidenschaft alles zu zerstören droht …
Quelle: Amazon



Meine Meinung


Das Cover passt zur Serie, das ist okay. Ich liebe "The Originals", daher war klar, dass ich die Bücher auf jeden Fall versuche. Und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. 

Die Autorin hat ein tolles Vorwort geschrieben, aus dem erst einmal hervor geht, dass sie auch Drehbücher schreibt unter anderem für Vampire Diaries, so ist sie mit Klaus, Elijah und Rebekah natürlich bekannt und das merkt man auch. Desweiteren steht schon fest, dass die Bücher eine Trilogie werden. 

Die Kapitel springen immer zwischen den drei Geschwistern abwechselnd hin und her. So kann der Leser zu jedem Charakter mehr erfahren. Die Geschichte ist die Vorgeschichte zur Serie und spielt im Jahr 1722 in New Orleans. Die drei Geschwister kommen in New Orleans an und beschließen sich ein "Zuhause" aufzubauen. Doch die Werwölfe und die Hexen sind alles andere als angetan und schnell müssen die Ur-Vampire zu härteren Bandagen kämpfen. 

Ich fand die Grundidee toll und habe gerne mehr zur Vorgeschichte erfahren. Das Buch ist wirklich wie ein Drehbuch, so kann man sich als Leser gut einfinden und hat tolle Bilder im Kopf. Alle drei Charaktere sind wie in der Serie, auch die Sprüche. Ich bin wirklich zufrieden mit dem ersten Band. Es hat keinen Cliffhanger, daher bin ich gespannt wohin es im zweiten Band geht. 

Für alle die die Serie nicht mögen sind die Bücher eindeutig nichts, weil sie einfach zu nah an der Serie sind. 


                                                   Fazit  


Für Fans der Serie ein Must Read! 



Bewertung:

Cover: 6/6

Inhalt: 6/6

Grundidee: 6/6 

Umsetzung: 6/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl: 30 Punkte von 30 Punkten




                                                             

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...