Dienstag, 3. November 2015

Rezension zu Mango Delights von Emily A. Almond

mango delights
Titel: Mango Delights
Autor/in: Emily A. Almond
Verlag: Self Publishing
Erscheinungstermin: 29.09.2015
Seiten: 260 Seiten
Genre: Roman, Erotik




*Reinlesen

















Autor/in


Emily A. Almond ist das Pseudonym der Fantasy-Autorin Elke Aybar, die mit ihrer Vampirromanserie Geheimnisse von Blut & Liebe bekannt wurde. Mit Mango Delights wagt sie sich erstmals in ein anderes Genre. 
Mehr über Elke Aybar alias Emily A. Almond erfahrt ihr auf ihrer Webseite www.elke-aybar.com.

Klappentext


Mit Herzklopfen auf seinen Kuss warten ... 

Amy steht kurz vor ihrem 23. Geburtstag, als sie sich in den charismatischen und um einige Jahre älteren Tierarzt Dr. Ethan Bancroft verliebt. Ethan lebt allerdings nur für das Dogtopia, seine gut laufende Hundeklinik am Strand von Brighton. Er denkt nicht im Traum daran, eine Beziehung mit einem so unerfahrenen Mädchen wie Amy einzugehen. 
Ethans Haltung ändert sich jedoch, nachdem Amy unerwartet Unterstützung vonseiten des indischen Beziehungscoachs Dr. Jadoo Meshali erhält. Im Gegensatz zu Ethan macht Jadoo keinen Hehl aus seiner Begeisterung für die ungewöhnliche, junge Frau. Amy ist bald hin- und hergerissen – Jadoos offene Avancen verwirren sie weitaus mehr, als sie sich eingestehen will. Um Ethan aus der Deckung zu locken, schmiedet sie schließlich einen provokanten Plan. 

Kann Ethan seine Sturheit überwinden? Und was haben Mangos damit zu tun? 


Meine Meinung

Das Cover finde ich passt gut zur Geschichte. Es verrät nicht so viel über den Inhalt und dennoch passt es gut zum Genre. Es überträgt die Stimmung finde ich. 

Amy ist jung und hübsch, wobei eigentlich hält sie sich nicht für besonders begehrenswert. Sie ist schon länger in den Tierarzt Ethan Bancroft verliebt, doch dieser hält Amy für viel zu jung, als dass er sie begehren darf. Die beiden stecken in einem selbst gebastelten Teufelskreis, zumindest bis der indische Beziehungscoach Jadoo in ihr Leben tritt und ihnen zeigt was es bedeutet zu begehren und auch zu lieben...

Ich muss sagen, ich habe eine knisternde Geschichte erwartet und auch genau das bekommen. Ich wurde nicht enttäuscht. Ich fand den erotischen Anteil sehr angenehm, es ist genau so viel, dass man Lust auf mehr bekommt, ich finde dieses Buch regt vor allem die eigene Fantasie stark an, weil es hier eben nicht zum äußersten kommt. 

Das mag vielen jetzt zu wenig sein, mir war es genau der richtige Anteil an Erotik. Die wiederum war passend in einer angenehmen Geschichte verpackt, die auch noch "Richtige" Handlung hatte. Das fand ich sehr angenehm. 

Was mir nicht so gut gefallen hat, waren die Klischees was Amy anging. Aus einer gläubigen Familie, und noch unbeglückt. Das war nicht so nach meinem Geschmack, aber das ist ja reine Geschmackssache. 

Ansonsten fand ich, dass die Protagonisten in die Geschichte gut passten. Amy war unschuldig, der liebe Doktor ist heiß und manchmal viel zu beherrscht und der Beziehungscoach lehrt uns alle wie sexy eine Mango sein kann. 

                                                   Fazit 

Ich hoffe die Autorin wagt noch weitere Ausflüge in dieses Genre. 



Bewertung

Cover: 6/6

Inhalt: 5/6

Grundidee: 6/6 

Umsetzung: 6/6

Protagonisten: 5/6

Gesamtpunktzahl: 28 Punkte von 30 Punkten




                                                             

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Rezension. Mich hätte noch interessiert, ob du beim Lesen Lust auf Mangos bekommen hast. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, ich mag Mangos nur bedingt lach, außer in Eis. Da schmelze ich dahin. Ich fand aber die Verwebungen und die Rezepte eine gute Idee. Ich habe das Buch aber ehrlich nicht vorrangig wegen der Mangos gelesen, eher weil auch der Rest mich angesprochen hat ;) Liebe Grüße

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...