Dienstag, 13. Oktober 2015

Hörbuch - Rezension zu Archie Greene und die Bibliothek der Magie von D. D. Everest


Titel: Archie Greene und die Bibliothek der Magie
Hörbuch - Band 1 - 
Autor/in: D. D. Everest

Sprecher/in: Peter Kaempfe
Übersetzung: 
Nadine Mannchen
Verlag: 
Loewe Verlag, Igel Records
Erscheinungstermin: 20.08.2015
Genre: Kinderbuch ab 9. Jahren















Autor/in

D. D. Everest lebt mit seiner Partnerin Sara, zwei Kindern und Katzen in einem ziemlich alten Haus in einem Wald in Südengland. Dort verbringt er sehr viel Zeit damit, seine Kinder in der Gegend herumzuchauffieren und eine Fußballmannschaft zu managen. Nebenbei ist er Journalist und Autor von Sachbüchern. Archie Greene ist sein erstes Kinderbuch.


Sprecher/in


Peter Kaempfe studierte von 1974 bis 1978 Schauspiel in Hannover. 1980 gründete er die Theater-und Musikcompagnie "Pompoffel" in Bremen und spielte von 1984 bis 1990 bei der Bremer Shakespeare Company. 1990 gründete er gemeinsam mit zwei Kolleginnen DAS TAB. Er lebt in Bremen und arbeitet als Schauspieler, Sprecher, Autor und Regisseur. Für Igel-Genius nahm Peter Kaempfe die Reihe „Griechische Sagen“ auf, dazu die Jury der hr-2 Hörbuchbestenliste: „Die Interpretation von Peter Kaempfe muss überragend genannt werden“. Seine Aufnahme der „Ilias“ wurde 2006 für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert.

 

Klappentext

Zu seinem 13. Geburtstag bekommt Archie Greene ein geheimnisvolles altes Buch geschenkt, das große magische Kräfte besitzt und höchst gefährlich ist. Als Archie Lehrling in einer Buchbinderei für magische Bücher wird, erfährt er, dass der böse Arthur Darke hinter seinem Buch her ist. Und nur Archie kann verhindern, dass er es in die Hände bekommt.



Meine Meinung

Das Cover finde ich fantasievoll und farblich schön gestaltet. Sehr passend und für das Lesealter toll und auch für ältere Lesefans ein Genuss. 

Archie Greene bekommt an seinem dreizehnten Geburtstag ein ominöses Paket. Der Überbringer ist etwas "merkwürdig" und vergisst das Wichtigste, die Zugabe für das Paket auch an Archie zu übergeben. Archie macht sich dennoch auf eine Reise, die magisch aber auch voller Liebe ist, denn Archie lernt endlich seine Familie kennen. 

Die Grundidee ist toll. Die magischen Bücher und die Bibliothek mit all den magischen Dingen und Wesen ist wahnsinnig gut durchdacht. Man bemerkt an den vielen sachlichen und bildlichen Erklärungen, dass der Autor Sachbücher schreibt. Viel Wissen ist in dieses Buch geflossen und der Leser bzw. Hörer saugt das alles auf. Ich bin total hingerissen von so viel Detailgefühl. 

Die Umsetzung ist auch in dem Hörbuch toll geworden. Der Sprecher Peter Kaempfe bringt die vielen unterschiedlichen Charaktere toll zur Geltung. Ich finde es super, wenn der Sprecher auf so viele Facetten zurück greifen kann. Da hat man das Gefühl als wäre man live dabei. 

Archie hatte es in seinem jungen Leben nicht leicht. Seine Eltern sind nicht mehr am Leben und er lebt bei seiner Großmutter. Sein Leben ist eigentlich ganz gut, aber er ist einsam. Die Chance auf mehr Familie ist für ihn großartig und so geht dieser tapfere und kluge Junge in die Welt um sein Abenteuer zu erleben. 

Dieses Buch hat so viele tolle Charaktere und auch die Bösewichte sind toll gemacht. Ich möchte nicht zu viel verraten, gerade beim ersten Band. Ich hoffe sehr, dass es bald einen zweiten Band gibt und ich auch diesen genießen darf. 

                                                   Fazit

Ein tolles Hörbuch, spannend und sehr fantasievoll, nicht nur für das jüngere Lesealter. 





Bewertung

Cover: 6/6

Inhalt: 6/6

Grundidee: 6/6 

Umsetzung: 6/6

Sprecher/in: 6/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl: 36 Punkte von 36 Punkten




                                                             

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen