Freitag, 11. September 2015

Rezension zu Soul Screamers - Mit ganzer Seele - von Rachel Vincent - Band 1 -

Bildergebnis für soul screamers 1
Titel: Soul Screamers - Band 1 - 
Mit ganzer Seele
Autor/in: Rachel Vincent
Übersetzung: Alessa Krempel
Verlag: MIRA Taschenbuch Verlag
Erscheinungstermin: Oktober 2011
Seiten: 304 Seiten
Genre: Fantasy, Jugendbuch
*Reinlesen









Autor/in


New-York-Times-Bestsellerautorin Rachel Vincent lebt in San Antonio, Texas. Als Älteste von vier Geschwistern ist sie selten um Worte verlegen – was sicher auch dazu geführt hat, dass sie Schriftstellerin geworden ist. Vincent teilt sich ein Büro mit zwei schwarzen Katzen und ihrem Fan der ersten Stunde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder vor Tornados flüchtet, liest sie oder geht ins Kino.

Klappentext



Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig … Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft …





Meine Meinung


Ich finde das Cover sehr ansprechend. Es wirkt eindeutig auf das Genre Fantasy hin und mit der Farbgebung und dem Motiv fällt es einem auch ins Auge. Ich muss sagen, dass die ganze Reihe sehr schöne Cover hat. 

Der Schreibstil ist flüssig, aber ich hatte trotzdem am Anfang Probleme in die Geschichte zu kommen. Ich kann nicht mal sagen woran das lag. Aber dann habe ich mehr und mehr in das Buch gefunden und war völlig darin verschwunden.


Kaylee und ihre beste Freundin Emma teilen alles miteinander. Sie gehen heimlich auf eine "verbotene" Party und das absolut unvorhersehbare überhaupt geschieht. Der coolste Typ der Schule spricht Kaylee an. Leider bekommt Kaylee eine ihrer "Panikattacken" und spuckt ihrem Schwarm fast auf die Schuhe. Doch aus einem ihr unklaren Grund benimmt Nash sich weiterhin freundlich, als wäre nichts gewesen. Kaylee ist klar, dass etwas mit Nash absolut nicht stimmen kann. Und dann plötzlich beginnt sie die Tode von Klassenkameradinnen vorher zu sehen. Eine nicht ganz ungefährliche Geheimnisjagd beginnt... .



Auch wenn die Grundidee nicht ganz neu ist hat mir das Buch mit der Umsetzung gut gefallen. Vor allem die Protagonisten fand ich toll. Am Ende wurde es so richtig schön spannend und es kamen viele Dinge auf den Tisch, die ich nie gedacht hätte. 



Kaylee ist nicht gerade der Hit an ihrer Schule. Sie hat ihre Freundin Emma und das ist ihr eigentlich genug. Sie muss nicht in der oberen Beliebtheitsliga spielen. Sie ist zufrieden mit ihrem Leben. Als sie Nash trifft verändert sich für Kaylee einiges, vor allem ihre Einstellung zu Jungs. Ich finde die Geschichte zwischen den beiden ist sehr schön geworden. 



Nash ist für mich - auf den ersten Blick - der Frauenversteher und -Verköster schlechthin. Doch manchmal lohnt es sich zweimal hinzusehen!



Ich werde diese Reihe einhundertprozentig weiterlesen. Ich mag Kaylee und Nash und ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht!

Einen schlechten Punkt habe ich leider auch. Bisher wurden nicht alle Bände dieser Reihe übersetzt. Aber vielleicht wird das ja nachgeholt bis ich am fünften Band angekommen bin. 


                                                   Fazit 


Für Fantasy Fans ein absolutes Muss!



Bewertung

Cover: 6/6

Inhalt: 6/6

Grundidee: 6/6 

Umsetzung: 6/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl: 30 Punkte von 30 Punkten




                                                             

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...