Sonntag, 16. August 2015

Rezension zu Alias Mr. Grey von Natalie Luca -


Titel: Alias Mr. Grey
Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

Autor/in: Natalie Luca

Verlag: Self Publishing
Erscheinungstermin: 17.04.2015
Seiten: 116 Seiten
Genre: Roman, Humor








*Reinlesen











Autor/in


Natalie Luca lebt in Österreich. Seit 2013 veröffentlicht sie Fantasy-Jugendromane und ist regelmäßig auf den Amazon-Bestsellerlisten zu finden. Bei Carlsen Impress sind bisher die ‚Nathaniel & Victoria‘-Reihe und die ‚Dschinn‘-Reihe erschienen.

‚Alias Mr Grey‘ ist ihre erste Selbstveröffentlichung. Der satirische Kurzroman richtet sich an erwachsene Leser.




Klappentext


Fritz ist vierundzwanzig, Buchhalter, und wohnt noch bei seinen Eltern. Er hat kein Glück bei Frauen, ebenso wenig wie seine besten Freunde, Programmierer Berni und Computerspiel-Tester Willi. Doch das soll sich jetzt ändern! Inspiriert von einem aktuellen Blockbuster melden sich die drei liebenswerten Chaoten bei einer Online-Datingplattform an und geben sich als Mr Lightgrey, Mr Mediumgrey und Mr Darkgrey aus: die angeblich dominanten, finanziell großzügigen Herren der Lust. 

Als sich tatsächlich Frauen auf ihre Anzeige melden, wird schon beim ersten Chat klar, dass die drei Nerds keine Ahnung von SM haben. Um sich fortzubilden, bestellen sie ein SM-Einsteigerset – und das Chaos nimmt seinen Lauf … 


Ein humorvoller Kurzroman. 



Meine Meinung

Das Cover ist gut gewählt. Es passt zum Inhalt, weist schon darauf hin, dass es ein witziger Roman ist finde ich. Ansonsten verrät es aber nichts. 

Die Grundidee wird natürlich von vielen Klischees unterstützt. Allerdings muss ich sagen, sind das auch die Dinge über die man einfach am herzhaftesten lachen kann. Leider war das Buch viel zu kurz. Ich hoffe sehr, dass die Autorin diese Protagonisten noch einmal heraus holt und in eine neue Aufgabe verwickelt.


Die drei Protagonisten Fritz, Berni und Willi hatten bisher kein Glück bei Frauen, doch das soll sich jetzt ändern. Mit dem Anmelden in einem Dating Portal öffnen sich für die drei Männer ebenso wie für die Leser ganz neue Welten. 



Ich habe sooooo viel gelacht und war echt traurig, dass dieses Vergnügen nur so kurz angehalten hat. Ich wünsche mir mehr von diesem Humor und vielleicht von diesen Protagonisten. 



Ich gehe nicht näher auf sie ein, da es eine Kurzgeschichte ist und der Klappentext echt schon viel verrät. Ich möchte das Lesevergnügen nicht schmälern, das tut die Seitenzahl schon. ;)


Fazit 

Unbedingt mehr!!!!

Bewertung

Cover: 6/6

Inhalt: 6/6

Grundidee: 6/6

Umsetzung: 6/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl: 30 Punkte von 30 Punkten




                                                             

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...