Samstag, 6. Juni 2015

Rezension zu Geliebter Dschinn von Juliane Schneeweiss


Titel: Geliebter Dschinn
Autor/in: Juliane Schneeweiss

Verlag: Waldhardt Verlag
Erscheinungstermin: 24.05.2015
Seiten: 78 Seiten
Genre: Jugendbuch, Fantasy






*Reinlesen








Autor/in



Juliane Schneeweiss wurde an einem sonnigen Tag im August 1987 geboren. Als jüngste Tochter eines Musiker-Pärchens entwickelte sie sehr früh einen unbändigen Drang ihrer scheinbar endlosen Kreativität freien Lauf zu lassen. Ihre erste kleine Story schrieb sie im Alter von 15 Jahren als Geschenk für eine Freundin. Es sollten viele folgen - ihre Leidenschaft für das Schreiben war geweckt. Anfang 2014 erfüllte sich die ausgebildete Grafik-Designerin mit dem Start ihrer Selbstständigkeit als Buchcover-Gestalterin einen Traum. Seitdem arbeitet sie gemeinsam mit Verlagen und Selfpublishern an ihrem visuellen Auftritt und kreiert auch ihre eigenen Cover. Sie lebt und arbeitet in Berlin. 

Ihr erster Roman "Geliebter Dschinn" erschien im Waldhardt Verlag. 



Klappentext



Die siebzehnjährige Silvana hat es tatsächlich geschafft, den Geburtstag ihrer besten Freundin zu vergessen. Da Aylin nicht nur zu den beliebtesten, sondern auch zu den anspruchsvollsten Mädchen der Schule gehört, muss sie sich etwas einfallen lassen, um ihren Fehler wiedergutzumachen und ihre Freundschaft nicht zu gefährden. Deshalb sucht Silvana auf dem Flohmarkt nach etwas ganz Besonderem. An einem orientalischen Stand wird sie schließlich fündig und glaubt, mit einer einzigartigen silbernen Teekanne, das perfekte Geschenk gefunden zu haben. Doch schon auf dem Nachhauseweg merkt sie, dass damit etwas nicht stimmt. Die Geräusche aus dem Inneren und das ständige Wackeln können doch keine Einbildung sein. Oder doch? Zu Hause will sie der Sache auf den Grund gehen. Doch beim Versuch, die Kanne zu säubern, weckt sie das Wesen, das in ihr geschlafen hatte. Der furchteinflößende - und noch dazu gutaussehende - Dschinn stellt sich als ihr Diener vor und erklärt ihr, dass sie drei Wünsche frei hat. Mit der Situation vollkommen überfordert, lässt Silvana den hübschen Zorkham in ihr Leben und ahnt nicht, dass er seine eigenen Ziele verfolgt (...)





Meine Meinung



Ich habe dieses Ebook dank meiner Glücksfee gewonnen. Das Cover hat mich sofort angesprochen und ich hatte gehofft, dass der Inhalt mich ebenso anspricht.



Und ich muss sagen, dass der Inhalt wirklich vielversprechend ist. Silvana sucht ein Geschenk für ihre beste Freundin und findet etwas passendes auf dem Flohmarkt. Doch die antike Teekanne verbirgt mehr als nur Staub. In ihr wohnt ein Dschinn und Silvana hat nun drei Wünsche frei. 



Die Grundidee ist nicht ganz neu aber ich mag Dschinns und da ich Geschichten mit ihnen bisher wenig gelesen habe mochte ich dieses Buch. Die Autorin sorgt bei dem Leser für Denkanstöße finde ich. Sie zeigt dem Leser was Versprechen bedeuten, für beide Seiten. Mobbing und Gruppenzwang sind auch ein Thema in diesem Buch. 



Ich finde für die 78 Seiten hat die Autorin viel Inhalt in die Geschichte bekommen. Einzig das Ende ist mir einfach zu abgehackt. Das hätte ruhig etwas länger ausfallen dürfen im Vergleich zum Rest der Geschichte. 



Ansonsten für den kleinen Preis und die Länge des Buches wirklich tolle Unterhaltung. 




Fazit


Hoffentlich lesen wir von dieser Autorin noch mehr!



Bewertung


Cover: 6/6

Inhalt: 5/6

Grundidee und Umsetzung: 5/6

Protagonisten: 5/6

Gesamtpunktzahl: 21 Punkte von 24 Punkten









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...