Sonntag, 7. Juni 2015

Rezension zu die Überlebenden von Alexandra Bracken - Band 1 -


Titel: Die Überlebenden
The Darkest Minds Band 1

Autor/in: Alexandra Bracken

Verlag: Goldmann
Erscheinungstermin: 18.08.2014
Seiten: 544 Seiten
Genre: Jugendbuch, Dystopie












*Reinlesen








Autor/in

Alexandra Bracken wuchs im US-Staat Arizona auf. Nach ihrem Studium am „College of William & Mary“ in Virginia zog es sie nach New York City, wo sie derzeit lebt und arbeitet. Ihren ersten Roman schrieb sie schon während des Studiums als Geschenk für eine Freundin. Die Liebe zu Büchern hat sie aber nicht nur dazu gebracht, selbst zu schreiben. Sie arbeitet außerdem bei einem großen amerikanischen Buchverlag und hat jederzeit eine Buchempfehlung parat.

Klappentext

Ruby hat überlebt. Doch der Preis dafür war hoch. Sie hat alles verloren: Freunde, Familie, ihr ganzes Leben. Weil sie das Virus überlebt hat. Weil sie nun eine Fähigkeit besitzt, die sie zur Bedrohung werden lässt, zu einer Gefahr für die Menschheit. Denn sie kann die Gedanken anderer beeinflussen. Deshalb wurde sie in ein Lager gebracht mit vielen anderen Überlebenden. Deshalb soll sie getötet werden. Aber Ruby hat nicht überlebt, um zu sterben. Sie wird kämpfen, schließlich hat sie nichts zu verlieren. Noch nicht ...

Meine Meinung

Das Cover ist für ein Taschenbuch wirklich sehr hochwertig. Es hat außen Erhöhungen und Vertiefungen die man mit den Fingern spürt wenn man darüber fährt. Mir gefällt, dass es düster ist, denn das spiegelt die Stimmung des Buches wider. Und es verrät praktisch nichts über den Inhalt. Wirklich schön und sehr passend. 

Ruby hatte ein recht normales Leben, zumindest bis die Regierung sie abgeholt und in ein Lager gesteckt wird, denn die Kinder beginnen plötzlich zu sterben und niemand weiß wieso. Sie werden in Kategorien eingeteilt und so wird die Schwere der "Krankheit" fest gelegt. Für Ruby beginnt ein schwerer Kampf. Mit all den anderen gefangenen Kindern wartet Ruby jeden Tag darauf wieder nach Hause zu dürfen. Doch dazu soll es nie kommen, denn Ruby soll sterben, aber sie will kämpfen, um jeden Preis... .

Ich fand die Grundidee toll aber nicht ganz neu. Dennoch habe ich natürlich nicht nein gesagt zu dieser Geschichte. 

Die Umsetzung ist mehr als gelungen. Die Autorin schreibt rasant und spannend. Gerade am Anfang hatte ich damit so meine Probleme, ich kam ganz schlecht rein. Aber als ich aufhörte mit dem Stolpern flossen die Zeilen nur so dahin. Ich fand die Atmosphäre toll und ich muss sagen mir fehlten gefühlt ein paar Zombies, weil es so düster war. Das ist nichts schlechtes. ;) 

Ruby ist wahnsinnig klug und so schafft sie es auch zu Überleben. Nach und nach kommt man ihrem Geheimnis auf die Spur und als Leser ist man hingerissen von Ruby. Ich war so wahnsinnig versunken in diese Geschichte. Auf ihrer Flucht trifft Ruby nicht nur auf Gefahren, und auch die "Guten" Dinge dieser Welt. 

Das Ende ist ganz fies und ich hoffe ganz bald den zweiten Band lesen zu können, dieser ist bereits erschienen. Der dritte Band erscheint noch in diesem Jahr.


Fazit 

Ein absolutes Must-Read für Dystopie Fans!


Bewertung

Cover: 6/6

Inhalt: 6/6

Grundidee: 6/6 

Umsetzung: 6/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl: 30 Punkte von 30 Punkten




                                                             

1 Kommentar:

  1. Hi
    Ich wollte Die Überlebenden schon seit längerer Zeit lesen. Du hast mich richtig neugierig auf das Buch gemacht und nach deiner Bewertung kann das Buch ja nicht schlecht sein.

    Liebe Grüße Liv
    http://lesemausbuecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...