Mittwoch, 29. April 2015

Rezension zu Satisfaction on demand von M.C. Steinweg

Autorin: M.C. Steinweg
Verlag: Cupido Books
Erscheinungstermin: 1. Mai 2015
Seiten: 142
Genre: Erotik/Dystopie







Autor/in

Mit einem Traum fing alles an...

... er war einfach zu schön, um ihn zu vergessen. Darum schrieb ihn M.C. Steinweg nieder ... über Wochen und Monate. Irgendwann war die Story fertig und lag in der elektronischen Schublade ihres Laptops. Löschen kam für sie nicht in Frage, also entschloss sie sich, ihr "Baby" zu veröffentlichen. Ihr Traum füllte 1100 Seiten und damit drei Bücher. Fast ein viertel Jahr befand sie sich damit bei Amazon in den Top 10 Charts. 


Klappentext


Janus ist ein "richtiger Mann" in seiner Welt - in unserer Welt der Zukunft. Keine schöne Welt, denn Krankheit und Umweltschäden sind verantwortlich dafür, dass zeugungsfähige Männer immer seltener geboren werden. Und diese wenigen haben dementsprechend viel zu tun, um die Spezies zu erhalten!
Nein, freut euch nicht zu früh, diese Geschichte handelt nicht vom "wilden Rumvögeln"! Die Frauen haben nämlich zwischenzeitlich verstanden, dass man den Männern das Regime nicht überlassen darf. Sie haben strenge Regeln für die Arterhaltung aufgestellt und stellen nun hohe Anforderungen an die Qualität der erotischen Komponente: SOD - Satisfaction on demand!
Janus ist gerne Satisfactor, erfüllt seine Aufgabe qualifiziert und unterwirft sich in bewundernswerter Akzeptanz - bis er Fleur kennenlernt und sich seine Welt auf den Kopf stellt.


Meine Meinung

Mein herzlicher Dank gilt dem Cupido Verlag, der mir dieses Ebook zur Verfügung gestellt.

Wie manche von euch ja schon mitbekommen haben, verfalle ich dem Erotik Genre immer mehr. ;) Und ich habe eine Schwäche für Dystopien. Also wie packe ich meine "Vorlieben" am besten zusammen? Genau in dem ich zur Abwechslung mal eine erotische Dystopie lese. Als ich die Mail vom Verlag bekam und die Klappe zu M.C.Steinwegs neuem Buch gelesen habe, wusste ich, das muss ich unbedingt lesen. ;)

Das Cover ist ja schon mehr als vielversprechend was den Erotik Faktor betrifft wie ich finde. ;) Zu dieser Seite des Buches passt es natürlich ganz gut. Zur restlichen Geschichte, mhm da hätte es vielleicht noch ein wenig mehr zu sehen geben können. Ich hätte glaube gerne nach dem Lesen einfach ein Cover mit einem Mann der auf den Knien hockt und eine Augenbinde trägt gut gefunden.

Es ist für mich mal eine ganz neue Art der Dystopie und ich muss sagen, es gefällt mir! ;) An Erotik wird nicht gespart. Im Gegenteil, man bekommt wirklich etwas geboten. Die Autorin schafft es für mich die schmale Linie zwischen plumpen Sexszenen und fantasievollen Szenen perfekt zu inszenieren. Man hat jede Menge Platz für seine eigenen Fantasien und dem guten alten Kopf Kino. Gleichzeitig wird viel beschrieben. Für mich eine sehr gelungene Mischung. Die Dystopie an sich finde ich von der Grundidee und der Umsetzung sehr interessant. Mir gefällt gut, dass man gleich in die Geschichte eintauchen kann und erst Stück für Stück an die Hintergrundinformationen herangeführt wird. 

Es geht um Janus der als sogenannter XY- Träger zum Satisfactor ausgebildet wird. Er lebt um den Frauen zu dienen und viele Nachkommen zu Zeugen. Männer haben in dieser Welt keine macht und werden, wenn Ihre Gene stimmen als "Zuchtiere" gehalten. Sie lernen alles rund um den weiblichen Körper und wie man eine Frau richtig befrieden kann.
Die Liebe spielt hierbei keine Rolle und ist sogar verboten.  Leider ist genau das Janus Problem als er der zierlichen, bildhübschen Fleur begegnet... .

Wirklich viel gibt es für gar nicht zu meckern. Eigentlich nur ein kleiner Punkt. Ich hätte mir Janus hier und da gerne "männlicher" gewünscht. Also nicht was seinen Körperbau betrifft (ich denke da kann man gar nichts dran aussetzten...) sondern sein Charakter. Er wirkt für mich nach dem er Fleur kennenlernt immer mehr verweichlicht. Das hat mich zum Ende hin sogar etwas genervt. aber das ist meine Meinung. Für andere ist dies vielleicht genau richtig getroffen. 

Mir hat das Buch im Großen und Ganzen echt gut gefallen und ich weiß, dass ich auf jeden Fall gerne wieder eines von 
M.C. Steinwegs Büchern lesen werde. Wem ein guter Schuss Erotik verpackt in einer Dystopie gefällt, dem empfehle ich dieses Buch! Genau das richtige für kalte, graue Tage! ;)


Fazit

Also Jungs und Mädels. Satisfaction on demand ist absolut heiß! Verbrennt euch nicht die Finger. 


Bewertung

Cover:  5/6


Inhalt: 5/6


Grundidee und Umsetzung 6/6


Protagonisten: 5/6


Gesamtpunktzahl:  21 Punkte von 24
 Punkten 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...