Freitag, 24. April 2015

Rezension zu Die Zeitengängerin von P.C. Cast


Autor/in:P.C. CAST
Verlag:mira mtb
Erscheinungstermin: 10. Februar 2015
Seiten: 304 
Genre:  Fantasy








Autor/in

Sie sind ein perfektes Autorenduo: Phyllis Christine Cast und ihre Tochter Kristin. Gemeinsam haben sie das Genre des Vampirromans um einen originellen Aspekt erweitert: Im Mittelpunkt ihrer erfolgreichen "House-of-Night"-Serie stehen die Geschehnisse innerhalb eines Vampirinternats. Bereits ihr 2005 veröffentlichter Erstling "Gezeichnet" wurde mehr als fünf Millionen Mal verkauft und stand monatelang auf der Bestsellerliste der New York Times. P. C. Cast wurde 1960 in Watseka in Illinois geboren. Bevor sie sich ausschließlich dem Schreiben widmete, arbeitete sie für die US-amerikanische Airforce und war 15 Jahre lang als Lehrerin tätig. Heute lebt Cast mit ihrer Tochter in Oklahoma. Sie reist gerne, geht häufig ins Kino und liebt Wanderungen mit ihren Hunden. 


Klappentext

Wie weit gehst du zurück, um mit deiner große Liebe vereint zu sein? P.C. Casts großer Roman über die schicksalhafte Reise einer Zeitgängerin in die Zeit der keltischen Krieger … "Komm zu mir …" Mit pochendem Herzen erwacht Alexandra aus einem Traum. Der tiefe Wald, in dem sie sich befand, der Mann, der sie gerufen hat – das war erschreckend real! Ihr ist, als müsse sie seinem Ruf folgen. Und dann hat sie dieses schlangenhafte S gesehen, wie ein magisches Zeichen einer vergangenen Gottheit. Was hat das zu bedeuten? Das erfährt Alex, als sie auf die Militärbasis in Tulsa zu einem geheimen Auftrag bestellt wird: Sie soll in der Zeit zurückreisen, nach Briton, 60 Jahre vor Christi Geburt. Wo sie das Amulett der Kriegskönigin Boudica finden muss. Und wo der keltische Druidenkrieger Caradoc auf eine Frau wartet, die ihm bestimmt ist – auf Alexandra.


Meine Meinung

Das Cover ist auf den ersten Blick schon ein kleiner Hingucker, aber für mich auch nicht Das Highlight schlechthin! Nach dem lesen finde ich ehrlich gesagt, dass das Cover nicht wirklich gut zur Geschichte passt. Ich hätte mir eher etwas mit der Natur, einem Wald oder einem altem Baum wie dem "Rowan" der öfter in der Geschichte vorkommt gewünscht.

Alles in allem...was soll ich sagen...ich bin total baff. Aber leider nicht im positiven Sinne. Ich habe mich schon ewig auf ein neues Werk von P.C.Cast gefreut und die Klappe klingt ja auch richtig richtig gut wie ich finde.

Leider wurden meine Erwartungen nicht im Geringsten erfüllt. Ich weiß nicht ob es nur mir so ging. Aber ich kenne  nun schon einige Bücher von der Autorin, angefangen bei House of Night bis zu Tales of Parthalon und der Mythica Reihe. 
Ich hatte ständig das Gefühl das man einfach nur aus jeder Reihe etwas raus genommen hat und dieses mit neuen Protagonisten und Orten gefüllt hat. 

ACHTUNG SPOILER!

Die Göttin Andraste und ihr Anbetung durch die Hauptprotagonistin Alex, die vorher nie etwas mit Religion oder Göttern zu tun hatte... . Sorry aber für mich eins zu eins Tales of Parthalon!

Die Seele wird gespalten und befindet sich nun bei der Göttin? Jemand eilt Ihr zu Hilfe um alle Stücke Ihrer Seele wieder zusammen zu führen? Hallo??? Eindeutig House of Night!

SPOILER ENDE

Ich bin sooo enttäuscht, ich finde gar keine Worte! Wie soll man denn so ein Werk bewerten? 

Die Hauptprotagonisten Alex und Caradoc verlieben sich super schnell ineinander und die Erotik fehlt natürlich auch nicht.

Das einzig Positive für mich ist ihr toller Schreibstil. Wenigstens konnte sie mit diesem wieder einmal überzeugen. 

Ich habe gelesen, dass es der 3. Teil eine Reihe ist? Wie das? Wieso wird ein dritter Teil veröffentlicht aber die anderen nicht?

Ich bin gefrustet und verzichte in diesem Fall wohl lieber auf eine Bewertung. Da wäre die Aussage "6 Setzen" wohl ganz gut gewählt.

Wenn jemand noch kein Buch dieser Autorin gelesen hat, ist dies sicher vollkommen anders, da man es mit keinem ihrer Werken vergleichen kann.


Fazit

Sehr enttäuschend für eine Autorin wie P.C.Cast


Bewertung

Entfällt


Kommentare:

  1. Ich hab irgendwo gelesen, dass die beiden ersten Teile von anderen Autorinnen geschrieben wurden. Allerdings scheint nur dieser dritte Teil aufgrund des Erfolgs von "House of Night" ins Deutsche übersetzt worden zu sein, wenn ich das richtig gesehen habe.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ascari,

      ja irgendwie so etwas habe ich auch gehört! Aber man kann es wie ich finde bedenkenlos als Einzelband lesen!

      LG Stephi

      Löschen