Freitag, 13. März 2015

Rezension zu: Elemente der Schattenwelt, Band 2: Soul and Bronze von Laura Kneidl

Autor/in: Laura Kneidl
Verlag: Carlsen/Impress
Erscheinungstermin: 2.10.2014
Seiten:  350
Genre:  Geister, Romantasy








ACHTUNG KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN








Autor/in


Laura Kneidl, 1990 geboren, wuchs in der Nähe von Erlangen auf. Heute studiert sie an der Hochschule der Medien "Bibliotheks- und Informationsmanagement". Inspiriert von zahlreichen Fantasyromanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Projekt zu schreiben. Neben dem Verfassen von Romanen gilt ihr Interesse dem Lesen und Rezensieren solcher, weshalb sie einen eigenen Bücherblog betreibt. Seit Anfang 2013 ist sie Mitbegründerin des Schreibwahnsinns, einer Gruppe möwenverrückter Autoren, die gerne über das Schreiben schnattern.


Weitere Infos unter www.laura-kneidl.de und www.elemente-der-schattenwelt.de!




Klappentext


Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch wenn sie sich dafür gegen den Willen ihrer Mutter stellen muss. Nur leider entpuppt sich schon ihr erster heimlich angenommener Poltergeist-Auftrag als eine echte Herausforderung, denn als Partner bekommt sie den jungen Blood Hunter Wayne zugewiesen, der Ella mit der typischen Arroganz eines Vampirjägers in den Wahnsinn treibt. Bis sie erkennt, dass sie noch viel von Wayne zu lernen hat, denn ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht braut sich zusammen... Dies ist der zweite Band der Elemente der Schattenwelt.




Meine Meinung



Wie auch im ersten Teil, zeigt das Cover die beiden Hauptprotagonisten. Ich finde es wirklich gut, Es sagt nicht viel über die Geschichte aus aber da es der zweite Teil ist, weiß ich ja schon etwa auf was ich mich da einlasse. ;)

Der zweite Teil konnte mich auch absolut überzeugen. Zwei Tage und dann war meine Reise mit Ella und Wayne auch schon wieder vorbei. Sehr schade! Ich liebe Lauras Art zu schreiben und bin auch von diesen Teil echt begeistert. 

In diesem Buch geht es um die Soul Huntress Ella die die Überfälle (Band 1) nur knapp überlebt hat. Ihr Vater hat sie vor einem Werwolf gerettet. Leider hat dies ihren Vater das Leben gekostet. Auch Ella hat schwere Verletzungen davon getragen. Nun sind Ihre Mutter und sie auf sich allein gestellt. Sie müssen umziehen und von vorne beginnen. Ellas Mum stand noch nie hinter der Arbeit von ihrem Dad. Dass dieser nun tot ist erleichtert es Ella natürlich nicht, Ihren Wunsch eine voll ausgebildete Soul Huntress zu sein und auch in diesem Job zu arbeiten. 

Ella beschließt heimlich weiter zu machen um Geld für sie und Ihre Mum zu beschaffen. Ihr erster Job und schon bekommt sie einen Babysitter zu Seite. Wayne, ein junger Blood Hunter. Er soll Ihr helfen einen Poltergeist zu vertreiben. 
Schnell lernen beide sich besser kennen und erkennen das sie beide voneinander lernen können.

Was ich absolut klasse finde, dass man das Buch auch als Einzelband lesen könnte, aber es gleichzeitig eine tolle Fortsetzung zum ersten Band ist. Unsere beiden lieb gewonnen Hauptprotagonisten aus Teil eins werden uns in Band zwei auch wieder begleiten. 

Spannung, Action und ein wenig Liebe sind eine tolle Mischung für Lauras aktuelles Werk. Ich freue mich schon riesig auf de dritten Band und hoffe insgeheim das wir danach noch mehr von den Huntern lesen werden. Im April 2015 kommt der dritte Band raus und ich bin schon jetzt soooo gespannt wie es weiter geht.


Fazit


Band 2 mit  hohem Sucht Potenzial.


Bewertung


Cover: 5/6

Inhalt: 6/6

Grundidee und Umsetzung: 6/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl: 23 Punkte von 24 Punkten 


Zur Info:

Elemente der Schattenwelt, Band 1: Blood & Gold, 
erschienen  8. Mai 2014


Elemente der Schattenwelt, Band 2: Soul & Bronze, 
erschienen 2. Oktober 2014


Elemente der Schattenwelt, Band 3: Magic & Platina, 
erschienen 2. April 2015




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen