Montag, 2. März 2015

Rezension zu Abrakazebra - Jeder braucht ein bisschen Zauberei - von Helen Docherty

http://www.ellermann.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/zoom/9783770745012.jpgTitel: Abrakazebra
Jeder braucht ein bisschen Zauberei


Autor/in: Helen Docherty

Verlag: Ellermann Verlag
Erscheinungstermin: 20.01.2015
Seiten: 32 Seiten
Genre: Kinderbuch, 4-6 Jahre




*Blick ins Buch




Autor/in

Helen Docherty hat die meiste Zeit ihrer Kindheit damít verbracht, zu lesen oder ihre eigenen Bücher zu machen. Später studierte sie Spanisch und Französisch und verbrachte einige Jahre in Frankreich, Spanien, Kuba und Mexiko. Nun lebt sie mit ihrer Familie in Wales/Großbritannien und liebt es am Strand Muscheln und Steine zu sammeln. 

 
Illustrator


Thomas Docherty hätte nie gedacht, dass er einmal Bilderbücher illustrieren würden. Lesen und Rechtschreibung waren in der Schule nicht seine Stärken. Aber gezeichnet hat er schon immer gerne. Stundenlang konnte er in der Bibliothek sitzen, Comics anschauen und die Illustrationen darin kopieren. Heute hat er selber zwei Töchter und sorgt dafür, dass immer genügend Zeichenpapier im Haus ist.

Klappentext

Hokuspokus in NICHTVIELLOS. In dem kleinen Dörfchen Nichtviellos ist es zwar wunderbar idyllisch, aber auch ganz schön langweilig. Nie geschieht etwas Unvorhersehbares - bis auf einmal Abrakazebra auftaucht. Mit seiner magischen Zaubershow haut er alle Tiere aus den Fellsocken, endlich passiert mal etwas Neue in Nichtviellos! Nur Onkel Ziege traut dem exotisch gestreiften Gast nicht über den Weg. Er ist sich sicher: Das Zebra führt doch etwas im Schilde! Oder? Endlich ein neues Buch des Erfolgsduos von »Der Bücherschnapp« - ein echtes Vorlesevergnügen zu einem wichtigen Thema: Toleranz.

Meine Meinung

Das Cover ist toll gemacht. Die Sterne und der Titel schimmern golden je nach Lichteinfall. Das ist für Kinderaugen prima zu entdecken. Das Buch hat keine normale Größe, also entspricht nicht der Norm. Finde ich persönlich gut, so kann man das Buch wunderbar auf den Schoß legen beim Vorlesen und auch das Kind kann mit den Fingern entdecken beim Vorlesen. Innen findet man auch die Sterne häufig wieder. 

Die Illustrationen sind schön bunt und auch ohne Text ist die Handlung deutlich erkennbar. Mit der Farbgebung und den Motiven spricht es Kinder sofort an. 

Der Text besteht aus Reimen, das ist für Kinder in dem Alter von 4-6 besonders gut geeignet wie ich finde. Meine Kinder fanden sowohl Text und Bilder sehr ansprechend und haben mich mit Fragen gelöchert. Meine entsprechen mit 5 und 6 auch der gewünschten Altersgruppe. 

Für Onkel Ziege könnte die Welt in Nichtviellos nicht schöner sein. Das ganze Dorf schaut ihm dabei zu wie er das alte Fischerboot repariert. Alles ist wie immer, doch dann kommt dieses Zebra nach Nichtviellos und damit ändert sich auch für Onkel Ziege alles. Doch Onkel Ziege möchte sich nicht damit abfinden und findet seine ganz eigene Art mit Veränderung umzugehen...

Dieses Buch ist ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch für Kinder zum Vorlesen oder einfach ansehen und erzählen. Es geht sowohl um Toleranz als auch um Veränderung, Freundschaft und Vertrauen. Die Tiere bringen alle Themen verständlich und altersgerecht an die Kinder weiter. 

Fazit


Eine tolle Geschenkidee auch für die Kleinsten!

Bewertung

Cover: 6/6

Schreibstil: 6/6

Inhalt: 6/6

Grundidee und Umsetzung: 6/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl: 30 Punkte von 30 Punkten









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...