Samstag, 3. Januar 2015

Rezension zu Sohn der Dunkelheit: Black Dagger 22 von J. R. Ward

Autor/in: J.R.Ward
Erscheinungstermin: 10. März 2014 
Seiten: 432 
Genre:  Fantasy/Vampire






Autor/in

J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Klinken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt J. R. Ward im Süden der USA.



Klappentext

Qhuinn, ohne Zweifel der tapferste Vampirkrieger der BLACK DAGGER, wurde einst von seinen Verwandten wegen seiner verschiedenfarbigen Augen verstoßen. Nun hat er die Chance, mit der Auserwählten Layla eine eigene Familie zu gründen, sein Herz gehört jedoch schon lange seinem besten Freund Blay. Aber Qhuinn will seine Gefühle nicht zulassen. Als der Kampf um den Thron der Bruderschaft immer bedrohlicher wird und die BLACK DAGGER in höchste Gefahr geraten, begreift Qhuinn endlich, was wahrer Mut bedeutet: sich auf die Liebe einzulassen ...


Meine Meinung

Hach, ich liebe Sie ;) Black Dagger sind einfach absolut mein Ding. Das Cover passt wieder perfekt zu den restlichen 21 Bänden und sieht umwerfend in meinem Regal zuhause aus. ;)
Der Schreibstil ist flüßig und leicht verständlich. Hier und da etwas ausschweifend.

Zum Inhalt werde ich nichts verraten, alle die Black Dagger lesen wissen worum es in diesem band geht, den Rest verrät die Klappe ja schon. Und alle die, die Black Dagger noch nicht für sich entdeckt haben, rate ich dies schleunigst zu ändern und sich die ersten Bände zu kaufen! Ein Muss für jeden Vampirfan der auch hier und da der Erotik nicht abgeneigt ist.

Die Protagonisten sind ja meist die selben, hier und da kommen ein paar Neue Charaktere hinzu. Die Hauptprotagonisten wechseln von Band zu Band. Aber wer denkt das es mal langweilig wird...nein weit gefehlt. J.R.Ward schafft es immer wider sich neue Höhepunkte auszudenken und den Leser wieder mit einem neuen band zu fesseln. Ich für meinen teil lese momentan schon den nächsten Teil und fiebere den Frühjahr 2015 entgegen. Da kommt dann endlich der nächste Teil heraus.


Also ein absoluten Must Have für mich. Mein Regal bleibt Black Dagger treu. ;)

Fazit

Spannend, Düster, erotisch wieder und wieder und wieder ;)

Bewertung

Cover: 6/6

Schreibstil: 6/6

Inhalt: 6/6


Grundidee und Umsetzung: 6/6


Protagonisten: 6/6


Gesamtpunktzahl:  30  Punkte von 30 Punkten 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...