Sonntag, 7. Dezember 2014

Rezension zu Blackbird von Anna Carey

Titel: Blackbird - Band 1 - 



Autor/in: Anna Carey
Verlag: cbt Verlag
Erscheinungstermin:10.11.2014
Seiten: 352 Seiten
Genre: Jugendthriller


*Leseprobe







Autor/in



Anna Carey war Geschenkeverpackerin, Nanny, eine schreckliche Cocktail-Bedienung, Möbelverkäuferin und Lektorin. Sie hat an der New York University promoviert und einen Abschluss in Creative Writing vom Brooklyn College. Dort erhielt sie auch 2009 den Himan Brown Award. Ihre Bücher wurden bisher in neun Ländern veröffentlicht. Anna Carey lebt zurzeit in Los Angeles, wo man sie beim Schreiben, Lesen und Kritzeln an der riesigen Schiefertafel in ihrer Küche finden kann. Ihre Trilogie um Eve und Caleb hat auch in Deutschland viele Fans.





Klappentext



Mit Geld kann man alles kaufen. Auch dein Leben.

Ein Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn-Station in Los Angeles. Sie weiß nicht, wer sie ist, wo sie ist, wie sie dort hinkommt. Sie hat ein Tattoo auf der Innenseite ihres rechten Handgelenks, das einen kleinen Vogel in einem Viereck zeigt. Sie erinnert sich an nichts. Nur bei einer Sache ist sie sich sicher: Jemand will sie töten. Also rennt sie um ihr Leben, versucht die Wahrheit herauszufinden. Über sich und über die Leute, die sie töten wollen. Nirgendwo ist sie sicher und niemand ist, was er zu sein scheint. Auch Ben, der Einzige, dem sie glaubte, vertrauen zu können, verbirgt etwas vor ihr. Und die Wahrheit ist noch viel verstörender, als sie es jemals für möglich gehalten hat.




Meine Meinung



Ich habe das Buch günstig in der Tauschbörse ergattern können. Da mich Eve und Caleb bereits auf ihre Seite gezogen hatten wollte ich die neue Trilogie unbedingt auch mal antesten. Und ich kann sagen ich habe es nicht bereut. 


Das Cover ist nicht so vielsagend finde ich. Man sieht ein Fadenkreuz und einen Vogel. Die Farbgebung ist mit dem rosa doch sehr weiblich angehaucht. Ich finde man kann schon auf einen Thriller schließen, mehr allerdings auch nicht. 

Der Schreibstil dieses Buches ist besonders. Er wird aus einem WErzähler und Dritter Person Sicht erzählt. Das ist schwer zu beschreiben. Es war mal etwas anderes. Nach ein paar Seiten hat man sich daran gewöhnt und ist schnell in der spannenden Geschichte drin. 

"Du wachst auf, allein, es ist dunkel. Du hörst die U-Bahn, sie rast auf dich zu. Du versuchst dich zu bewegen, deine Knochen schmerzen, dennoch stehst du auf. Du weißt nicht wo du bist, warum du hier bist, aber du weißt, dass du laufen musst, um dein LEBEN!"

Kleine eigene Interpretation *hüstel

Ja das ist in etwa der Inhalt den ich verraten möchte. Viel mehr verrät der Klappentext auch nicht. Das spannende an diesem Buch ist es eben nichts zu wissen, so wie die Protagonistin. Sie hat ihre Erinnerungen verloren und muss sie Stück für Stück zurück erlangen. Und für den Leser ist es spannend sie dabei zu begleiten. 

Die Protagonistin ist schnell, clever und mutig. Sie ist eine gute Mischung und sorgt dafür, dass den Bösewichten ganz schön die Puste ausgeht. 

Dieses Buch ist eine etwas andere Art einen Thriller zu schreiben und zu lesen finde ich. Ich war gefesselt bis zur letzten Seite und freue mich auf die Fortsetzung.

Ich finde die Wendungen in dieser Geschichte sind durchaus überzeugend und waren für mich nicht vorhersehbar. Ich finde das Ende des ersten Bandes ist gelungen. Vielleicht war die Protagonistin häufig etwas zu "Unverwundbar", aber irgendwie macht ein Dreiteiler ohne die Protagonistin ja keinen Sinn. Daher sollte man nicht ständig das Geschehen mit der Realität verbinden, das nimmt vor allem die Lesefreude. 

Einziges Manko, das Buch ist ein Hardcover. Ich denke, diese Geschichte hätte super auch in ein Taschenbuch gepasst, aber das ist natürlich Ansichtssache. Mir hat es gut gefallen als Leseexemplar in der Taschenbuchausgabe.




Fazit

  Ein Thriller der anderen Art.

 

Bewertung

Cover: 5/6

Schreibstil: 4/6

Inhalt: 5/6

Grundidee und Umsetzung: 5/6

Protagonisten: 5/6

Gesamtpunktzahl: 24 Punkte von 30 Punkten








Kommentare:

  1. Ich habe heute das erste Mal von dem Buch gehört und die Leserin war nicht begeistert. Nun bin ich neugierig und es landet erstmal auf meiner Wunschliste.
    LG
    Monic

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    Ich quäle mich gerade durch das Buch, deine Rezension macht mir aber glücklicherweise Hoffnung das es noch besser wird
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das Buch bis zum Ende gelesen. Ich finde es ist gut aber die DU-Form kann manche Leute stören, was mich persönlich nicht betrifft.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...