Mittwoch, 10. Dezember 2014

Rezension zu Beautiful Bastard von Christina Lauren


Autor/in: Chrsitina Lauren
Erscheinungstermin:11.08.2014
Seiten:  304
Genre:  Erotik









Autor/in

Hinter Christina Lauren steht das Autorinnenduo Christina Hobbs und Lauren Billings. Beide sind bekennende Liebesroman-Fans und schreiben seit 2009 gemeinsam. Getrennt durch den US-Staat Nevada, telefonieren sie mehrmals täglich miteinander und sind sich einig, dass die allerschönste Nagellackfarbe Rubinrot ist. Wenn sie die Wahl hätten, würden sie nur eins tun: den ganzen Tag vom San Clemente Pier in Kalifornien aus aufs Meer blicken.


Klappentext


Mehr als 2 Millionen Downloads der Online-Hit aus den USA! Eine ehrgeizige Praktikantin. Ein anspruchsvoller Boss. Eine knisternde Atmosphäre … Chloe Mills weiß, was sie will. Doch auf dem Weg zum Traumjob stellt sich ihr ein Problem in den Weg: ihr Boss Bennett Ryan. Perfektionistisch, arrogant – und absolut unwiderstehlich. Ein verführerischer Mistkerl! Bennett Ryan weiß, was er will. Und dazu gehört garantiert keine Affäre mit seiner sexy Praktikantin, die ihn mit ihrem unschuldigen Lächeln in den Wahnsinn treibt. Trotzdem kann er Chloe einfach nicht widerstehen. Er muss sie haben. Überall im Büro. Gemeinsam verfangen sie sich in einem Netz aus Lust, Gier und Obsession …

Meine Meinung

Zu allererst, möchte ich dazu sagen, das dieses Buch mein Debüt im Genre Erotik ist. Ich wollte einfach mal etwas anderes ausprobieren und habe mich kurzerhand dazu entschlossen, Beautiful Bastard zu lesen. Und nun lest wie ich es fand. ;)

Zum Cover kann ich nur sagen, das es mir recht gut gefällt. Ich denke es passt gut in das Genre rein und lässt viel Spielraum für eigene Fantasien... .
Es passt auch ziemlich gut zur Geschichte, wie ich finde.

Der Schreibstil ist super, einfach, nicht zu viel drumherum und keine ellenlange Sätze. Gerade dieses Geplänkel zwischen beiden finde ich super geschrieben. Die Dialoge sind spitze und ich musste ziemlich oft schmunzeln.

Zum Inhalt der Geschichte, mir hat die Grundidee gefallen, auch wenn es natürlich das komplette Klischee bedient. Chef, Büro, Sekretärin. Aber egal, ich fand es passend und auch nicht zu extrem. Die Erotik war für mich genau richtig...nicht zu viel...nicht zu wenig. Ich denke es ist recht schwierig als Autor den richtigen Punkt zu finden um es nicht ins zu extreme abschweifen zu lassen. 

Die Hauptprotagonisten sind super. Da hätte wir als erstes Chloe Mills, die sogenannte Sekretärin. Ein kleines Genie am Ende des Studiums und am Anfang einer grandiosen Karierre. Eine starke Persönlichkeit, die weiß was sie will. Eine schöne Abwechslung zu den kleinen naiven Mädchen aus vielen anderen Büchern die ich in letzter Zeit gelesen habe. Frauen können auch stark und taff sein, und dieses beweist Chloe Mills nur zu gerne. ;)

Und wir haben noch den arroganten, super heissen Mr. Ryan Bennett. Reich, Sexy, Unnahbar und ein Kontrollfreak. Er ist zum Anfang der Geschichte sehr verschlossen und Mistery wie ich finde. Man erkennt aber schnell, dass er "nur" eine raue Schale mit einem zuckersüßen und weichen Kern hat. 

Chloe ist Mr. Bennetts Sekretärin und kann ihm nichts Recht machen. Beide wollen nie die Kontrolle verlieren und machen sich das Leben recht schwer.
Was Chloe nicht weiß...Ryan Bennett ist absolut scharf auf Sie. Dieses findet sie bei der Vorbereitung zu einem Meeting dann doch recht schnell und intensiv heraus. Aber lest selbst. Ich lege es euch sehr gerne ans Herz, gerade für "Einsteiger". Ich denke ich werde mich auch noch an ein, zwei anderen Werken versuchen und schauen wie mir diese gefallen. Vielen Dank auf jedenfall für dieses Geschichte, die "Hunger" auf mehr macht. ;)




Fazit


Ich bin doch im großen und ganzen begeistert und freue mich auf den nächsten Teil der beiden Autorinnen.

Bewertung

Cover: 5/6

Schreibstil: 5/6

Inhalt: 5/6


Grundidee und Umsetzung: 5/6


Protagonisten: 5/6


Gesamtpunktzahl:   25 Punkte von 30 Punkten 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...