Mittwoch, 20. August 2014

Rezension zu Reviver - Das Flüstern der Toten - von Seth Patrick


Titel: Reviver 
- Das Flüstern der Toten -  
 
Autor/in:  Seth Patrick

Erscheinungstermin: 18.09.2014

Seiten: 544 Seiten

Genre: Thriller

*Hier gehts zur Leseprobe










Autor/in


Seth Patrick wurde in Nordirland geboren und studierte in Oxford Mathematik. Als Spieleprogrammierer arbeitet er an der mehrfach preisgekrönten Total War-Serie mit. Seth Patrick lebt mit seiner Frau und seinen zwei kleinen Kindern in England. Reviver – Das Flüstern der Toten ist sein erster Roman. 

Klappentext


Jonah Miller ist ein »Reviver«: Er kann mit den Toten Kontakt aufnehmen und sie für kurze Zeit zum Leben erwecken. Mit seinen Fähigkeiten unterstützt er die Polizei bei ihren Ermittlungen, und er ist der Beste auf seinem Gebiet. Als Jonah das Opfer eines brutalen Mordes wiederbelebt, spricht plötzlich eine fremde Stimme durch die Tote zu ihm: »Wir sehen dich«, lautet die bedrohliche Botschaft. Niemand schenkt Jonah Glauben, doch er weiß, was er gesehen hat: Eine finstere Macht drängt aus dem Jenseits ans Licht, und Jonah scheint der Einzige zu sein, der sich ihr in den Weg stellen kann.


Meine Meinung


Ich durfte dieses Buch für den blanvalet Verlag lesen, vielen Dank dafür. 

Ich lese ja normalerweise wenig Thriller wie vielleicht den meisten Lesern unseres Blogs schon aufgefallen ist. Doch Reviver hat mich vor allem durch seinen Klappentext angesprochen, denn laut diesem gehen die Fähigkeiten von Jonah Miller eindeutig ins "Fantastische". Das hat mich angesprochen, daher wollte ich dieses Buch unbedingt lesen.

Ich muss sagen Reviver hat mich nicht enttäuscht. Die Thrilleraspekte waren schon größer als ich dachte, so ist das Geschehen vor allem geprägt durch die "Ermittlungen" in den Mordfällen. Der Autor springt häufig zwischen den Protagonisten an den Kapitelanfängen hin und her. Das hat mir aber gut gefallen. So konnte ich gut verfolgen was zum Beispiel Never herausfindet, getrennt von Jonah. Im Laufe der Ermittlung bemerkt Jonah Veränderungen an sich und vor allem an seinen Fähigkeiten. Es ist spannend zu lesen wohin ihn das führt.

Was aber wirklich stark heraus sticht sind die Toten und die damit einhergehenden Tatorte und natürlich Wiederbelebungen. Meine Güte, schon auf den ersten Seiten hatte der Autor mich wirklich mit seinen Beschreibungen. Vor allem die Toten sind wirklich beeindruckend, im gruseligen Sinne.

Jonah ist eigentlich eher der unauffällige und zurückgezogene Typ, das sicherlich auch durch seine Arbeit als Reviver. Durch den Hauch (den anderen Menschen spüren, wenn sie ihn berühren) fällt es Jonah schwer auf andere Menschen zuzugehen. Er liebt sein Reviver Dasein, auch wenn er mit der Zeit schon bemerkt hat, dass nicht alles an seinem Job ihm gut tut. Leider wirkt sich sein Job auf sein Liebesleben und auch sein sonstiges Privatleben aus, ob sich da am Ende etwas tut? Findet es unbedingt selbst heraus!

Um noch kurz zum Cover zu kommen. Ich finde persönlich, dass das englische Cover etwas gruseliger ist. Aber wie immer "Geschmackssache". 

Der Schreibstil war flüssig und wie er sein sollte, sachlich, präzise und mit einigem "Männerhumor". Das bringt das Leben als Ermittler wohl so mit sich.  Grundidee und Inhalt haben mich persönlich als nicht gerade "Thriller-Begeisterte" wirklich gut unterhalten. Hin und wieder gab es einige Passagen die etwas kürzer hätten sein dürfen, Doch im Großen und Ganzen bin ich wirklich überzeugt und hoffe auf ein zweites Werk des Autors.


Fazit

Ein spannendes Debüt, nichts für schwache Nerven!


Bewertung

Cover: 3/6

Schreibstil: 5/6

Inhalt: 5/6

Grundidee und Umsetzung: 5/6

Protagonisten: 5/6

Gesamtpunktzahl: 23 Punkte von 30 Punkten






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...