Donnerstag, 28. August 2014

Rezension: Moonlit Nights, Band 1: Gefunden von Carina Mueller

Autor/in: Carina Mueller
Verlag: Impress
Erscheinungstermin: 03.Juli 2014
Seiten: 273 
Genre:  Fantasy/Romantasy













Autor/in


Carina Mueller wurde 1984 im schönen Westerwald geboren, wo sie heute immer noch lebt und arbeitet. Neben ihrem Hund und ihren Pferden zählte das Lesen schon immer zu ihren größten Hobbies, woraus sich dann die Idee entwickelte, eigene Romane zu schreiben. Sie selbst liebt Jugendbücher und auch Fantasy-Romane, vor allem die ganz spannenden, weshalb sie auch in diesen Genres schreibt.

Klappentext


Jeden Tag im Obstladen ihres Vaters aushelfen, Matheklausuren verhauen und zu keiner Party eingeladen werden… Emma könnte sich mit Leichtigkeit ein tausendmal besseres Leben ausmalen. Doch dann taucht der umwerfend gut aussehende Liam in ihrer Kleinstadt auf, ein Junge, der wirklich jede haben könnte – und scheint sich ausgerechnet für sie zu interessieren. Das käme ihrem Wunschtraum schon recht nah, wäre da nicht das gewisse Etwas, das Liam nicht nur unsagbar anziehend, aber auch ein klein wenig bedrohlich machen würde. Doch Emma wäre nicht Emma, wenn sie ihm nicht die Stirn zu bieten wüsste… 

Meine Meinung

Ich durfte dieses EBook als Gewinn vom Impress Verlag lesen, vielen Dank hierfür.

Zuerst das positive. Das Buch hatte Gott sei dank nicht so viele Seiten, so dass ich es in 2 Tagen fertig hatte. Leider ist dieses Buch ein Highlight im negativen Sinne für mich. 

Das Cover ist bis auf den Vollmond nicht wirklich passend zur Geschichte. Die Charaktere sich genau wie die Geschichte und Grundidee, flach und vorhersehbar. Die Geschichte an sich ist alles andere als neu und leider auch dementsprechend langweilig für mich gewesen. Warum es hierfür einen 2. und sogar 3. Teil gibt, kann ich mir leider auch gar nicht erklären.

Der Schreibstil ist in Ordnung, allerdings gehen mir hier die Eltern von Emma sehr auf die nerven. Diese ständigen Dialoge untereinander. Gerade die Mutter und ihre extrem freizügige Art finde ich dann doch sehr übertrieben und daneben.

Es geht um das Mauerblümchen Emma die noch nie einen Freund hatte und auch eher unbeliebt in der Schule ist. Bias der sexy, mysteriöse, gleichaltrige Liam auftaucht und alles ändert. Die Geschichte bleibt recht oberflächlich und bietet für mich auch nicht viel "Gedankenfreigang". Die beiden kommen zusammen, sie erfährt sein dunkles Geheimnis und ... . Ende gut alles gut? Scheinbar nicht denn es wird einen 2. und 3. Teil geben.

Im großen und ganzen leider für mich Zeitverschwendung und nicht Empfehlenswert. 



Fazit

Leider ein Highlight im negativen Sinne.

Eine weiter Bewertung in Form von Punkten werde ich hier heute nicht durchführen. ich denke jeder weiß wie ich die einzelnen Punkte Bewerten würde... .

1 Kommentar:

  1. Juhuuu meine Liebe!

    Du bist bei der Blogtour zur Mythos Academy dabei :)

    http://lovinbooks4ever.blogspot.de/2014/09/diese-blogger-werden-der-mythos-academy.html

    Ich freue mich auf dich! Bitte lass mir bis spätestens morgen abend deine Adresse zukommen (siehe Post).

    Allerliebste Grüße

    deine Sonja <3

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...