Donnerstag, 7. August 2014

Rezension: Kuss der Kjer von Lynn Raven

Bildergebnis für kuss der kjerTitel: Kuss der Kjer
Autor/in: Lynn Raven
Verlag: ctb
Erscheinungstermin: 
19. Dezember 2010
Seiten: 607
Genre:  Fantasy






Achtung, diese Rezension könnte Spoiler enthalten!












Autor/in


Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, springt sie derzeit nicht nur zwischen der High- und der Dark-Fantasy hin und her, sondern auch zwischen den Kontinenten.


Klappentext


Mit einem Trick bringt Mordan, der erste Heerführer der kriegerischen Kjer, die junge Heilerin Lijanas vom Volk der Nivard in seine Gewalt. Im Auftrag seines Königs Haffren will er die Heilerin und ein zauberkräftiges Elixier, die »Tränen der weißen Schlange«, an den Hof bringen. 
Lijanas aber hat nur einen Gedanken: Flucht! Doch je näher sie den als »Blutwolf« verschrienen Mordan kennenlernt, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und er sich ebenso zu ihr. Er setzt alles dran, sie sicher an den Hof seines Königs zu bringen. Dort erwartet sie jedoch eine tödliche Überraschung …



Meine Meinung


Dies ist mein allererstest Buch von der Autorin Lynn Raven, aber mit Sicherheit nicht mein letztes! Seit langem hat mich kein Buch so sehr gefesselt und berührt wie dieses. Ich bin absolut begeistert und auch recht traurig, dass es nun vorbei ist. Ich liebe es Einzelbänder zu lesen, aber bei diesem Buch würde ich mir eine Fortsetzung so sehr wünschen! 
Das Cover ist sehr schön, allerdings finde ich weder das Cover noch den Namen des Buches zu hundert Prozent passend.

Ihr Dchreibstil ist weich, rau, berührend, herausfordernd und alles zur gleichen Zeit. Absolut toll zu lesen und spannend bis zum Schluss.
Es ist für mich eins der besten Bücher die ich bisher gelesen habe und bin gerade schon auf der Suche welches ich als nächstes von Lynn Raven lesen werde. 

Einen riesen großen Minuspunkt habe ich allerdings, was wirklich einen absolute Katastrophe ist, sind die Rechtschreib- und Formfehler...fast in jedem Satz des E-Books ist etwas falsch...2-3 Fehler im ganzen Buch ok, aber fast in jedem Satz? Ganz ganz schlecht!

Dennoch, die Geschichte ist und bleibt für mich sehr schön. 

Eine Heilerin des Volkes der Nivard wird von einem Krieger der Kjer gekidnappt um dem Befehl seinen Königs Folge zu leisten. Lijanas ist auf der einen Seite eine starke Frau, die sich nicht so einfach unterkriegen lässt und auf der anderen Seite verletzlich und zart. 
Mordan der "Blutwolf" ist ein sturer, rauer Krieger der bei Befehlsmissachtung und Verletzungen der Gesetze kein Halt vor Gewalt an Frauen macht. Aber Lijanas ist mindestens genauso stur.
Eine spannende Reise beginnt für beide. Sie sind die Hauptprotagonisten und wie ich finde 2 sehr ausgeprägte und starke Charaktere. Es macht Spaß den beiden zu folgen und sie bei Ihren Abenteuern zu begleiten. 

Die Grundidee des Buches ist nicht hundert Prozent neu aber trotzdem immer wieder ein guter Baustein um neue Ideen und Charaktere einzubauen. 

Die Umsetzung finde ich absolut gelungen und bin ab jetzt ein Lynn Raven Fan. ;) Hätte ich gewusst was da so lange unbeachtet in meinem Regal steht, hätte ich mir schon viel früher die Zeit genommen. ;)

Obwohl es ein recht dickes Buch mit mehr als 600 Seiten ist, wurde es mir nie langweilig. Lynn Raven hat es immer wieder geschafft  neue Spannung aufzubauen. Ich war wie gefesselt und habe das Buch nur während der Arbeit und des Schlafens zur Seite gelegt.*zwinker* 

Also wer Spannung, Action, Witz und natürlich Liebe in einem Buch brauch, dem kann ich dieses Werk nur wärmstens empfehlen!

Fazit


Für mich das erste aber bestimmt nicht letzte Buch von einer grandiosen Autorin!


Bewertung


Cover: 4/6

Schreibstil: 6/6

Inhalt: 5/6

Grundidee und Umsetzung: 5/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl:  26 Punkte von 30 Punkten 

(Für die Rechtschreibung etc. kann das Buch ja nichts *grinz*)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen