Montag, 7. Juli 2014

Rezension zu Monument 14 - Die Flucht - von Emmy Laybourne - Band 2 -

Titel: Monument 14 
- Die Flucht -  

Autor/in: Emmy Laybourne

Verlag: Heyne fliegt

Erscheinungstermin: 12.05.2014

Seiten: 304

Genre: Jugendbuch / Dystopie







Achtung diese Rezension könnte Spoiler enthalten!!






Autor/in



Emmy Laybourne arbeitete als Schauspielerin, ehe sie zum Schreiben kann. Über den großen Erfolg von MONUMENT 14, ihrem Debütroman, ist sie noch immer selbst erstaunt. Mit ihrem Mann, zwei Kindern und der australischen Echse Goldie lebt sie im Bundesstaat New York.


Klappentext


Wenn die Zivilisation zusammenbricht, bist du ganz auf dich allein gestellt

Nachdem ein Tsunami die Ostküste der USA getroffen und weite Teile des Landes verwüstet hat, stranden vierzehn Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Der Strom fällt aus, die Zivilisation bricht zusammen, und aus einer nahen Chemiefabrik entweicht eine gefährliche Giftwolke. Dann dringt das Gerücht durch, dass die Überlebenden von Denver aus ausgeflogen werden. Die Jugendlichen bestimmen eine Gesandtschaft, die sich nach Denver durchschlagen soll. Der Rest von ihnen bleibt zurück, darunter der eher schüchterne Dean, der sich früher immer aus allem herausgehalten hat. Als sie von einem gewalttätigen Einbrecher bedroht werden, muss Dean über sich selbst hinauswachsen


Meine Meinung


Ich muss ja sagen, ich fand den ersten Band schon toll, aber der zweite Band hat wirklich meine Erwartungen noch übertroffen.

Im zweiten Teil von Monument ist Alex in dem Bus mit den anderen Kindern unterwegs zur Evakuierung. Sie treffen auf einige Gefahren. Auch Dean bleibt nicht verschont, das Leben mit Astrid könnte so schön sein, wäre da nicht die Realität.

Im zweiten Band erzählt sich die Story abwechselnd zwischen Dean und Alex, das fand ich wirklich gut, so konnte man als Leser immer beide Protagonisten verfolgen. Ich habe mich im ersten Band schon hin und wieder echt "gegruselt", aber im zweiten war das Tempo noch höher, mein Adrenalinspiegel war sicherlich im nicht "gesunden Bereich!

Ich kann diese Reihe jedem empfehlen, der dunkle Dystopien mag. 
Bei Monument 14 seid ihr genau richtig. Ich jedenfalls bin im Monument Fieber und 
erwarte den dritten Band. 

Fazit


Eine großartige Fortsetzung, ich kann den nächsten Band kaum erwarten!



Bewertung

Cover: 4/6

Schreibstil: 6/6

Inhalt: 6/6

Grundidee und Umsetzung: 6/6

Protagonisten: 6/6

Gesamtpunktzahl: 28 Punkte von 30 Punkten


Kommentare:

  1. Ich bin schon sehr gespannt, der erste Band hängt noch auf meiner Wunschliste fest, ich werde warten, bis alle Teile draußen sind, damit ich nicht so lange zwischen den Büchern warten muss ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann nur empfehlen, dass man beginnt wenn man wenigstens zwei Bücher zuhause hat, sonst leidet man wirklich unter dem Cliffhanger von Band 1 ;) Liebe Grüße Julia

      Löschen