Freitag, 4. Juli 2014

Rezension: Obsidian Band 1: Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout

Titel: Obsidian. Schattendunkel Band 1

Autor/in: Jennifer L. Armentrout

Verlag: Carlsen

Erscheinungstermin: April 2014

Seiten: 400

Genre:  Paranormal Romance














Autor/in


Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.



Klappentext


Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.

Meine Meinung


Diese Buch habe ich von meiner lieben Freundin und Mitbloggerin Julia zum Geburtstag geschenkt bekommen! ;) Viieellleennn Dank!!

Fangen wir mal mit dem Cover an, ich finde an sich ein sehr schönes Cover, geheimnisvoll und viel versprechend. Sehr schöne Farbwahl und eine super Schriftwahl. Nach dem lesen, finde ich das Cover zwar immer noch schön aber irgendwie nicht ganz stimmig zur Geschichte. Ich würde eher etwas mit einem Sternenhimmel wählen.

Der Schreibstil ist absolut super, leicht verständlich, flüssig zu lesen und in sich stimmig. Die Seiten sind sozusagen an mir vorbei geflogen. Ich hatte das Buch in für mich sensationellen 3 Tagen durch. ;)

Zu Inhalt, da bin ich irgendwie hin und her gerissen. Die ganze Geschichte ist wie gesagt super geschrieben und die Protagonisten sind bis zu einem bestimmten Punkt, typische Teenager. Da ich nicht großartig Spoilern möchte kann ich in diesem Fall auch nicht all zu viel zum Geschehen erzählen. Die Protagnoisten sind extrem verschieden und machen die Geschichte dadurch ein wenig Interessanter, da man nie vorher sagen kann wie sie reagieren.

Die Hass- Liebe zwischen Katy und dem Hauptprotagonisten Daemon ist auch nicht mehr wirklich eine neue Idee. Ich persönlich fand das Buch im großen und ganzen gut aber nicht soooo herausragend wie es von vielen im vorab angepriesen wurde. Ich war ehrlich sogar ein wenig geschockt als ich tiefer in die Geschichte eingedrungen bin und mit Katy einige Geheimnisse gelüftet wurden. Aber wie gesagt lest selbst, bildet euch eine eigene Meinung.

Es war für mich ein schönes Buch für zwischendurch und ich werde mit Sicherheit auch die anderen Teile lesen. 
Auch zum Thema Cliffhanger bin ich diesmal wirklich im Zwiespalt, für mich hätte das Buch irgendwie auch mit 2-3 anderen Sätzen am Ende, enden können. Es ist für mich auch kein Cliffhanger nach dem Schema "oh neeeiiinnn wie gehts denn nun weiter...". Aber Trilogien sind im Trend, da müssen wir durch.



Fazit


Ein gutes Buch für zwischendurch.


Bewertung


Cover: 3/6

Schreibstil: 5/6

Inhalt: 4/6

Grundidee und Umsetzung: 4/6

Protagonisten: 4/6

Gesamtpunktzahl: 20 Punkte von 30 Punkten


 

Zur Info: 

 Der zweite Band erscheint am 21. November 2014.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...