Montag, 24. Februar 2014

Rezension zu Meereskuss- von Virginia Kantra









Autor/in: Virginia Kantra
Verlag: Knaur Ebook
Erscheinungstermin: 4. Februar 2014
Seiten: 293
Genre: Fantasy



Achtung diese Rezension enthält Spoiler!












Autor/In



Virginia Kantra hat in den USA bereits über zwanzig Bücher veröffentlicht, die für zahlreiche Awards nominiert wurden und auf der Bestsellerliste der "USA Today" erschienen. Auch ihre von keltischer Mythologie inspirierte Serie "Children of the Sea" wurde mit begeisterten Kritiken aufgenommen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in North Carolina.


Inhalt

Lucy Hunter führt ein ruhiges Leben auf der Insel World’s End und ist mit ihrem Beruf als Lehrerin zufrieden. Sie weiß nichts davon, dass sie Selkie-Blut in sich trägt. Doch dann bringt ein attraktiver Fremder sie völlig durcheinander: Selkie-Prinz Conn hat Lucy in einer Vision gesehen und ist davon überzeugt, dass er mit ihrer Hilfe das Überleben seines Volkes sichern kann. Während Conn und Lucy sich voneinander magisch angezogen fühlen, wächst die Bedrohung durch die Feuerdämonen, die Erzfeinde der Selkies. Und Lucy entdeckt nicht nur ihre Liebe zu Conn, sondern auch ungeahnte Kräfte in sich selbst. Nur gemeinsam können Conn und Lucy die Dämonen besiegen.


Erster Satz


Conn ap Llyr spazierte am zerklüfteten Strand der halbmondförmigen Insel entlang, dort, wo das verführerische Wirbeln des Wassers ihn gerade nicht mehr erreichte.




Meine Meinung


Ich muss zugeben, das ich vorher noch nie etwas von Virginia Kantra gehört habe. Dies wird sich in Zukunft ändern. Schon alleine das Cover ist super schön. Ihr Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Mit wenigen Worten verzaubert sie den Leser auf der Stelle. Für mich eines der wenigen Bücher das mich schon auf der ersten Seite wissen ließ, das es mir gefallen wird. ;)

Es ist zwar sozusagen der 3. Teil einer Reihe, allerdings habe ich aus Versehen mit Band 3 begonnen und konnte trotzdem allem Folgen. Ich lese die Reihe derzeit sozusagen rückwärts. Die Hauptprotagonisten ändern sich zwar sind aber alle in jedem Buch vertreten. Dieses Buch handelt von Conn und Lucy als Hauptprotagonisten. Lucy, die schüchterne kleine graue Maus die niemanden zur Last fallen möchte und Conn, dem Prinzen des Meeresvolkes, der Selkie. Zwei Charakter die zu Beginn gar nicht hätten unterschiedlicher sein können. Eine Liebesgeschichte zum dahin schmelzen und Gänsehaut bekommen. Eine Prophezeiung und das Geheimnis der Selkie. Ein Buch dass es dem Leser leicht macht, die Nächte durchzulesen und auf mehr zu hoffen. Das einzige was mich leider sehr enttäuscht hat, ist das Ende...aber das muss jeder für sich entscheiden. Mir kam es so vor als ob Sie die Seitenanzahl vorgeschrieben bekommen hat und nun keinen Platz mehr für ein ausgiebiges Ende hat. Daher gebe ich dem Buch 4 von 5 Eulen. 


Fazit


Macht süchtig und verlangt nach mehr ;)









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...