Freitag, 31. Januar 2014

Rezension zu Hilfe, mein Kaktus hat Herpes von Jan Anderson






Autor/in: Jan Anderson
Verlag: blanvalet
Erscheinungsdatum: 16.12.2013
Seiten: 208
Genre: Unterhaltung










Autor/in


Jan Anderson, geboren 1974 in Schleswig-Holstein, arbeitete zunächst im elterlichen Fischereibetrieb. Er studierte Kommunikationswissenschaften in Helsinki; heute lebt und arbeitet er als Autor in Dithmarschen.



Klappentext



User-Mund tut Wahrheit kund!




Guter Rat ist teuer – aber nicht im Internet! Wie absurd die Frage auch sein mag, das WWW spuckt garantiert und kostenlos eine noch absurdere Antwort aus. Ob die Katze zu laut furzt, die Warze zu weit wandert, der Nachbar zu laut poppt oder der Diesel nach Salatöl stinkt ... Hilfe ist nur einen Klick entfernt! Tauchen Sie ein in die Abgründe deutscher Webforen, und erfahren Sie aus erster Hand, was Ihre Mitmenschen bewegt: Sie werden Antworten auf Fragen finden, die Sie sich noch nie gestellt haben – und aus dem Kopfschütteln nicht mehr rauskommen! Alles echt, alles im O-Ton, alles zum Schreien komisch!


Erster Satz



Wir Menschen sind bekanntlich Gruppentiere und haben unsere Herde mittlerweile auf rund 7 Milliarden Exemplare anwachsen lassen. 





Meine Meinung



Ich habe dieses Rezensionsexemplar vom blanvalet Verlag bekommen, vielen Dank dafür!




Ich muss ja ehrlich gestehen, wenn ich etwas nicht weiß, dann gehöre ich auch zu den Menschen die einfach auf "Google" gehen und dort alles mögliche suchen. Ich schreibe selten in Online Foren, aber lesen tue sie natürlich und manchmal habe ich schon das ein oder andere Mal den Kopf geschüttelt oder laut gelacht. 

Genau darum geht es in dem Buch von Jan Anderson. Um verrückte Fragen und Antworten und die Tatsache, dass all diese Dinge der Realität entsprungen sind. 

Ich habe wahnsinnig viel gelacht, und sogar mein Mann hat dieses Buch genommen und gelesen. In diesem Buch findet ihr Antworten auf reichlich Fragen und Probleme mit den Nachbarn, dem eigenen Auto, der Nachbarin und viele mehr. 

Einziges Manko, viiiiiel zu kurz.  Ich hätte auch 100 Seiten mehr gerne gelesen und darüber gelacht.

Dieses Buch lässt sich toll verschenken und die Lacher in einer gemütlichen Runde sind garantiert. 



Fazit



Die Realität schreibt noch immer die besten Geschichten. 







Kommentare:

  1. Ich hab das Buch auch vor ein paar Tagen gelesen, fand es aber leider nicht besonders witzig. Gab nur ganz wenige Stellen, an denen ich lachen musste. :(
    Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe. Ich habe gesehen, dass auch einige Rezis schlechter waren. Denke der Humor geht einfach weit auseinander ;) Aber schön, dass dir meine Rezi trotzdem gefällt

      Löschen
  2. Du wurdest getagt :))

    http://bookdibluempf.blogspot.de/2014/02/wir-haben-den-liebster-award-bekommen.html

    Wir freuen uns schon auf deine Antworten
    Die Bücherjunkies

    AntwortenLöschen