Montag, 16. Dezember 2013

Weihnachtsreise mit Büchersüchtigen - 16. Türchen






Eeeeigentlich hatte ich für heute einen Beitrag vom Aachener Weihnachtsmarkt geplant, aber da wir hier bei mir zuhause die letzten fast drei Wochen krank waren habe ich es einfach nicht geschafft.

Stephi und ich haben daher fieberhaft überlegt, was wir sonst anbieten können. Gar nicht so einfach bei der Reizüberflutung in der letzten Zeit. Überall Beträge von Rezepten, Dekoideen und Geschenkideen. Wir haben uns überlegt, mal in eine andere Richtung zu gehen und euch ein paar tolle Vegetarische und Vegane Kochrezepte vorzustellen.

 Immer wieder habe ich (Stephi) leider die Erfahrung machen müssen, das man sich "nur" weil man kein Fleisch mehr isst rechtfertigen muss und sich ständig anhören darf "also wir essen ja auch kaum Fleisch und wenn dann nur vom Fleischer..." oder "also wir kaufen nur Bio Fleisch..." oder oder oder...Julia und ich möchten euch einfach ein paar Alternativen aufzeigen die soooo super lecker sind, leicht zuzubereiten sind und das ohne ein Tier dafür sterben muss. Und was gäbe es für einen besseren Vorsatz für das Jahr 2014, als Vegetarier zu werden, vor allem wenn es auch noch schmeckt. Oder vielleicht auch einfach ein Bewusster zu essen. Wir brauchen kein Fleisch zum Leben, wie es denn zum Anfang mit 1-2 absolut Fleisch freien Tagen in der Woche? Für einen alleine bedeutet dies vielleicht nicht sehr viel. Aber den Tieren den Ihr damit das Leid und den Tod erspart, bedeutet dies extrem viel.

Also zeigen wir euch hier ein Rezept vielleicht für die leichten Festtage und eure Lieben werden sicher begeistert sein.

Unser erstes Rezept ist vielleicht nicht sonderlich kreativ aber dafür umso leckerer ;)


Gebackene Rosmarin Kartoffeln (Drillinge) mit gemischtem Gemüse und verschieden Dips und selbstgemachten Eiersalat





Da mein Schatz und ich seit einiger Zeit kein Fleisch mehr essen und er gerne kocht stelle ich Euch heute mal ein ganz leichtes, einfaches und vor allem leckeres Gericht vor ;)

Benötigte Zutaten:



Ihr benötigt für die Rosmarin Kartoffeln natürlich...Kartoffeln (wir verwenden hierzu gerne die sog. Drillinge, recht kleine und festkochende Kartoffeln). Dazu frischen Rosmarin (gibt es normalerweise in der Kräuterecke beim örtlichen Supermarkt etc.) ansonsten tut es natürlich auch getrockneter Rosmarin. Sonnenblumen Öl und ein wenig Salz.

Zubereitung:


Den Backofen auf ca. 200 Grad vorheizen. Die Drillinge (Kartoffeln) immer gut abwaschen und dann halbieren. Das Blech mit ein wenig Öl fetten und mit Salz und Rosmarin bestreuen(je nach belieben). Die Kartoffeln auf dem Blech verteilen und am besten mit der Schnittfläche nach unten darauf legen. Je nach Größer der Kartoffeln, brauchen sie mehr oder weniger Zeit. Die Drillinge haben ca. 45 min. im Backofen gebraucht.


Wir haben es uns leicht gemacht und das leckerer Tiefkühl Gemüse Mexikanischer Art genommen und die einfach in einem Topf erwärmt und nach belieben mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Für den Eiersalat haben wir 4 Eier hart gekocht und zerkleinert, danach mit frischen Schnittlauch und Mayonnaise, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Zum Schluss noch die "Dips" :


Wir haben uns Kräuterquark selbst zubereitet:

Dazu benötigt Ihr 500 Gramm Speisequark (wir nehmen immer die Magerstufe). Etwas Milch zum verfeinern. Frische Frühlingszwiebeln (Lauch) oder auch normale Zwiebeln, etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer, Frische Kräuter nach nach eurem Geschmack. Wir haben getrockneten Dill, Lauch, getrocknete Petersilie, Salz, Pfeffer, Milch und ein wenig Gurke zugegeben.
Als Alternative kann man auch Knoblauch und Rosmarin nehmen.


Alles was euch schmeckt. Das ganze ist super simpel zubereitet und schmeckt einfach nur suuupppeerrr lecker ;) Probiert es aus und schreibt uns eure Meinungen/Anregungen und Kritiken. Wir freuen uns auch auf Eure Vegetarischen/Veganen Rezepte. 








Kommentare:

  1. Ohhh perfekt. Esse zwar Fleisch aber eher sporadisch :D und heiße jedes neue Rezepte ohne willkommen (Y)

    Werde das gleich mal die Tage ausprobieren. Am Mittwoch wird eingekauft ;)

    Lg Sasija aus der Tardis :)
    Sasija.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass wir dir etwas neues vorstellen konnten. Wir freuen uns ;) Liebe Grüße

      Löschen
  2. Etwas ähnliches habe ich auch schon häufiger gekocht. Nur dass ich das Gemüse nicht extra erwärme, sondern frisches schneide und dann für ca. 15 Minuten noch auf die Kartoffeln gebe zum mitbacken :)
    Schmeckt aber wirklich gut und ist perfekt für den ein oder anderen fleischfreien Tag :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...