Freitag, 27. Dezember 2013

Rezension zu Soulbound von C. M. Singer - Band 2 -


Soulbound
Titel: Soulbound
Autor/in: C. M. Singer
Verlag: Amrun
Erscheinungsdatum: 29.10.2013
Seiten: 385
Genre: Fantasy
Reihe: ja
auch als Ebook erhältlich









Autor/in


C. M. Singer wurde 1974 in München geboren. Neben dem Schreiben und Leben liebt sie es zu reisen und ist ständig auf der Suche nach neuen kulinarischen Entdeckungen.

Ghostbound ist ihr Debüt und ist bereits unter dem Titel "...und der Preis ist dein Leben" in einem anderen Verlag erschienen. In Ghostbound ist der erste Teil und der zweite Teil von "...und der Preis ist dein Leben" zusammen gefasst. Soulbound ist der zweite Teil einer Trilogie.


Inhalt

Endlich kommen die wahren Ziele der geheimen Bruderschaft ans Licht und es wird klar, dass weit mehr auf dem Spiel steht als bisher angenommen: Es geht um nichts Geringeres als Daniels Seele!



Auf sich allein gestellt muss Elizabeth einmal mehr eine Entscheidung treffen, von der nicht nur ihr eigenes Schicksal abhängt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, in dessen Verlauf sie sich der Frage stellen muss, woran sie wirklich glaubt. Und vor allem: Was ist sie bereit, dafür zu opfern?

Als Bonus beinhaltet dieser Band drei in sich abgeschlossene Novellen, die direkt an die Geschehnisse in Soulbound anschließen:- Rossinis Silberdieb- San Francisco Blues- Der Geist der Weihnacht


Erster Satz


"Elizabeth! Was ist passiert? Bist du verletzt?"


Meine Meinung


Ich durfte dieses tolle Buch im Zuge einer Leserunde mit der Autorin bei Lovelybooks lesen.

Ich war ja schon von dem ersten Teil dieser Trilogie wirklich angetan. Ich muss sagen, der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach.

Der zweite Teil setzt direkt am Cliffhanger des ersten Teils an, so ist man direkt wieder in der Geschichte. Vor allem weiß man endlich, wie es nach dem fiesen Ende weiter geht. Ich möchte nicht zu viel verraten, nur so viel, in diesem Band sind Freund und Feind nur schwer voneinander zu trennen.

Die Geheimnisse, die im ersten Teil noch offen waren werden endlich gelüftet. Man bekommt als Leser also endlich antworten. Ich persönlich war nach dem Ende des ersten Teils total schockiert und hibbelig, geht es Danny gut? Wie kommt Liz ohne ihn zurecht, kann sie ohne ihn leben? Der zweite Teil hat mich wahnsinnig zufrieden gestellt und ich bin diesmal auch seeeeehr zufrieden mit dem Ende. Kein fieser Cliffhanger, im Gegenteil, in diesem Band gibt es am Ende noch die Aussicht auf die Zukunft uuuuund wem das noch nicht genug ist, für den gibt es noch drei tolle Novellen im Anschluss. Ich bin begeistert.

Leider erscheint der dritte Band erst im nächsten Jahr. Spellbound wird er heißen und ich habe ihn schon jetzt ganz oben auf meiner Wunschliste. Nach einem kleinen Ausblick der Autorin bin ich sicher, dass Teil 3 seinen Lesern auch wieder sehr gerecht wird.

Fazit


Danny und Liz, diese Liebesgeschichte nimmt einen gefangen bis zu letzten Seite.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen